Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Die ersten zehn Abkommen der großen Staatsanleihe wurden angekündigt

18.05.2010 - (idw) Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Am Montag den 3. Mai wurden die ersten 10 Vereinbarungen (von ungefähr 40) vom interministeriellen Ausschuss im Rahmen der großen Staatsanleihe unterzeichnet. Diese betreffen die erste Etappe der Verteilung der finanziellen Unterstützung für die bereits im März vom Parlament ausgewählten Programme. Die Investitionen belaufen sich auf insgesamt 6,85 Mrd. (von insgesamt 35 Mrd. ). Die erste Hälfte dieser Vereinbarungen betrifft das Thema Forschung und Innovation:

- Spitzenausrüstungen für Forschungslabore:
Die staatliche Agentur für Forschung (ANR) wird die 1 Mrd. für die etwa hundert Einrichtungen [1] verwalten. Die ersten Projektaufrufe werden im Juni 2010 veröffentlicht. Die Vergabe der ersten Fördermittel ist für Ende dieses Jahres geplant.

- Forschungsinfrastrukturen im Bereich Gesundheit und Bio-Technologien:
Die ANR verwaltet die für diesen Bereich vorgesehen 1,55 Mrd. . Nach einem ersten Projektaufruf im Juni 2010 und einer Evaluierung im November, werden die Mittel für die Entwicklung neuer Projekte und die Unterstützung neuer Kohorten verwendet.

- Forschungsprototypen für erneuerbare Energien und grüne Chemie:
Die für diesen Bereich geplanten 1,35 Mrd. werden von der Französischen Organisation für Umwelt- und Energiewirtschaft (ADEME) verwaltet, um neue Technologien zu testen und diese zu optimieren. Nach einem Projektaufruf im Juni, werden die Projekte im Dezember ausgewählt.

- Einrichtung eines Startkapitalfonds für innovative KMU:
Die Depositen- und Darlehenskasse (CDC) wird mit der Gründung eines Startkapitalfonds beauftragt. Es werden insbesondere innovative KMU gefördert, die auf den in der nationalen Strategie zur Forschung und Innovation (SNRI) definierten prioritären Gebieten tätig sind: Gesundheit, Ernährung und Biotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologien und Nanotechnologien. Die Einrichtung dieses Fonds ist für das zweite Halbjahr 2010 vorgesehen. Hierfür wurden insgesamt 400 Mio. zur Verfügung gestellt.

- Finanzierung des Forschungsreaktors "Jules Horwitz"
Der Baubeginn ist für 2010 geplant und die Inbetriebnahme für 2016. Die Behörde für Atomenergie und alternative Energien (CEA) wird die Förderung von 250 Mio. verwalten. Ziel ist es, das Verhalten von Materialen und Brennstoffen zu untersuchen.

Darüber hinaus soll dem Carnot-Netzwerk ein Zuschuss von 500 Mio. zugewiesen werden. Die Exzellenzcampus werden in Exzellenzinitiativen umbenannt. Der Projektaufruf ist für Ende des Sommers 2010 geplant. Die Resultate werden im Juni 2011 bekannt gegeben.

[1] "Bildung und Forschung erhalten ihren Anteil aus der großen Staatsanleihe", Wissenschaft-Frankreich 181, 14.04.2010
http://www.wissenschaft-frankreich.de/publikationen/wissenschaft_frankreich/numm...

Quellen:
- "Investissements d'avenir : Matignon valide 10 premières conventions", Les Echos - 03.05.2010 http://www.lesechos.fr/info/france/020515908046.htm
- "Investissements d'avenir : le détail des 10 premières conventions", Les Echos - 03.05.2010 http://www.lesechos.fr/info/france/020515300102.htm
- "Investissements d'avenir : 22 milliards d'euros pour l'enseignement supérieur et la recherche", thematisches Dossier des Ministeriums für Hochschulbildung und Forschung
http://www.enseignementsup-recherche.gouv.fr/pid23961/investissements-d-avenir.h...

Redakteur: Etienne Balli, etienne.balli@diplomatie.gouv.fr


Sie können Wissenschaft-Frankreich ganz einfach abonnieren, indem Sie eine Email an folgende Adresse senden :
sciencetech@botschaft-frankreich.de
Reproduktions- und Verbreitungsrechte
http://www.wissenschaft-frankreich.de/publikationen/wissenschaft_frankreich/inde...
(Wir berufen uns auf das französiche Recht für intellektuelles Eigentum, Gesetz Nr. 98-536)
Was das Bulletin in seiner Vollständigkeit betrifft:
Nur die Abteilung für Wissenschaft und Technologie darf das elektronische Bulletin « Wissenschaft-Frankreich » in seiner Vollständigkeit verbreiten. Die Annahme von Wissenschaft-Frankreich ist nur durch unsere Verbreitungsliste erlaubt. Die Veröffentlichung in Papierform oder elektronisch (im HTML-Format insbesondere) ist nicht erlaubt.
Was die einzelnen Artikel des Bulletins betrifft:
Die Artikel von Wissenschaft-Frankreich können individuell unter folgenden Bedingungen übernommen werden:
1. daß sie weder verändert, weder verkauft noch kommerziell genutzt werden

2. daß sie systematisch von der Erwähnung der Quelle unter der folgenden
Form begleitet werden :
Wissenschaft-Frankreich (Nummer und Datum), Französische Botschaft in Deutschland, Kostenloses Abonnement durch E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de
Für jede andere Benutzung der Artikel nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:
Abteilung für Wissenschaft und Technologie
Französische Botschaft in Deutschland
Pariser Platz 5
D-10117 BERLIN
Tel : 030 590 03 92 50
Fax :030 590 03 92 65
E-Mail : sciencetech@botschaft-frankreich.de

uniprotokolle > Nachrichten > Die ersten zehn Abkommen der großen Staatsanleihe wurden angekündigt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/197598/">Die ersten zehn Abkommen der großen Staatsanleihe wurden angekündigt </a>