Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 15. September 2014 

DFG-Förder-Ranking 2003: Universität Kaiserslautern in den Top 15

04.07.2003 - (idw) Universität Kaiserslautern

Das heute vorgestellte neue Förder-Ranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) bezieht sich auf insgesamt 80 Einrichtungen, die von 1999 bis 2001 mindestens 500.000 Euro eingeworben haben. Als objektiver Indikator für die wissenschaftliche Qualität gilt das Verhältnis von Drittmitteln und Professoren.

In der Kategorie Forschungsgelder je Professor erzielt die Universität Kaiserslautern mit Pro-Kopf-Einnahmen von knapp 212.000 Euro einen Spitzenplatz mit Rang 13. Das Gesamtvolumen der DFG-Bewilligungen für die Universität Kaiserslautern betrug 30,5 Mio Euro.

Die DFG ist der wichtigste Drittmittelgeber für die bundesdeutsche Forschung. Die Höhe der DFG-Gelder gilt als wichtiges Messkriterium für die wissenschaftliche Aktivität einer Hochschule. Die diesjährige Untersuchung ist stark erweitert durch Daten und Erhebungen weiterer Förderer, unter anderem der Alexander von Humboldt-Stiftung und der Europäischen Union.
uniprotokolle > Nachrichten > DFG-Förder-Ranking 2003: Universität Kaiserslautern in den Top 15

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19784/">DFG-Förder-Ranking 2003: Universität Kaiserslautern in den Top 15 </a>