Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Pressemitteilung des Fraunhofer-Institutszentrums Dresden zur Langen Nacht der Wissenschaften am 18.06.2010

21.05.2010 - (idw) Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Fraunhofer immer einen Schritt voraus

Wie stellen es die Fraunhofer nur an, dass sie ihrer Zeit so oft eine Nase lang voraus sind?

Die Antwort auf diese Frage ergibt sich beim Besuch des Fraunhofer-Institutszentrums in Dresden auf der Winterbergstraße. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist der Fraunhofer-Truck auf dem Fraunhofer-Gelände. Der Truck präsentiert die bekanntesten Innovationen der Fraunhofer-Gesellschaft deutschlandweit. Eine große thematische Bandbreite steht hier allen Besuchern zum Staunen und Probieren zur Verfügung. Ob im Bereich der Akustik, der Informationstechnik, der Materialien, der Verkehrstechnik hier wird Forschung erlebbar. Was hat Fraunhofer an diesem Abend noch zu bieten?

Insgesamt 5 Fraunhofer-Institute haben wieder eine Vielzahl von eindrucksvollen Aktionen vorgesehen. Hier einige ausgewählte:

Die Wissenschaftler des Fraunhofer FEP decken auf, wie viel High-Tech in transparenten, beschichteten Folien steckt und wie diese unter anderem ein Haus vor Wärmeverlust schützen. Außerdem können die Besucher erleben, was ein Mini-Sandsturm alles anrichten kann und wie Metall- und Glasplatten vor Schäden zu bewahren sind. Bei Experimenten, wie dem Teilen von zähem Gummi in 1000 Stücke mit Hilfe von flüssigem Stickstoff wird gezeigt, welche Möglichkeiten die Chemie zum Modifizieren von Materialien bietet.

Im Fraunhofer IWS wird die Fußball-WM ganz groß geschrieben. WM: Weltmeiserschaft und Wissenschaftsmeile liegen in dieser Nacht eng beieinander: Sowohl Wissenschafts- als auch Fußballfans können sich auf dem Weg durch die Fraunhofer-Forschung ein eigenes Fußballfeld zusammenstellen. Ob beim Laserschneiden des Fußballtors oder bei der Beschichtung der Banden am Ende stehen für Groß und Klein ein innovatives Ergebnis und das Lernen ganz nebenbei.

Wie von Zauberhand bringen die Wissenschaftler im Fraunhofer IFAM Metalle zum Schweben. Außerdem zeigen Sie mit ihrer Druckprüfmaschine, was Kinderspielzeug aushält, wenn man in einer Kraftprobe den Test macht. Besucher können ein altes Matchbox-Auto oder andere »starke Sachen« mitbringen, um sie dieser Prüfung zu unterziehen. Auch das beliebte Münzenpressen aus Pulver darf in diesem Jahr im Fraunhofer IFAM als Station nicht fehlen.

Das Fraunhofer CNT sowie das Fraunhofer IPMS sind -wie auch in den letzten Jahren- wieder mit ihren Aktionen auf dem Gelände des Fraunhofer-Institutszentrums vertreten.

Das Fraunhofer CNT führt die Besucher auf eine Reise in die Nanowelt der Speicherchips. Die Fraunhofer Forscher erklären die Entstehungsgeschichte eines Siliziumchips und nehmen mit den Besuchern Waferbruchstücke unter die Lupe. Das Fraunhofer IPMS präsentiert Minidisplays, die in Datenbrillen Informationen bereitstellen können. Zum einen erlauben diese Minidisplays, Fernsehen und Multimedia mobil zu konsumieren. Zum anderen erleichtern sie die Arbeit von Monteuren und Chirurgen, liefern aber auch wichtige Informationen für Fußgänger und Autofahrer (Stadtpläne, Sehenswürdigkeiten, Navigationsdaten). Eingebaut in Miniprojektoren, können sie sogar Videos vom Handy an die Wand werfen.

Weitere Informationen zu Aktivitäten der Fraunhofer-Institute in Dresden finden Sie unter http://www.dresden.fraunhofer.de/.

Ansprechpartner:

Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS
Winterbergstr. 28
01277 Dresden

Birgit Ebert
Tel: 0351/ 83391-3445
Fax: 0351/ 83391-3300
E-Mail: birgit.ebert@iws.fraunhofer.de


Dr. Ralf Jäckel
Tel: 0351/ 83391-3444
Fax: 0351/ 83391-3300
E-Mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de
Weitere Informationen: http://www.dresden.fraunhofer.de/presse/lndw_2010_presse.html http://www.iws.fraunhofer.de/presse/2010/pr1005.html http://www.dresden.fraunhofer.de/veranstaltungen/lndw_2010.html
uniprotokolle > Nachrichten > Pressemitteilung des Fraunhofer-Institutszentrums Dresden zur Langen Nacht der Wissenschaften am 18.06.2010
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/197884/">Pressemitteilung des Fraunhofer-Institutszentrums Dresden zur Langen Nacht der Wissenschaften am 18.06.2010 </a>