Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

FH Biberach erweitert Lehrangebot: "Pharmazeutische Biotechnologie" startet 2005

05.07.2003 - (idw) Fachhochschule Biberach

Voraussichtlich zum Wintersemester 2005/2006 bietet die Fachhochschule Biberach einen neuen Studiengang an: "Pharmazeutische Biotechnologie" wird in enger Verzahnung mit den regionalen Pharmaherstellern Boehringer Ingelheim (Biberach) und Rentschler (Laupheim) angeboten.

Auf große Nachfrage stößt der am Dienstag von Ministerpräsident Teufel und Wissenschaftsminister Frankenberg vorgestellte, neue Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie an der Fachhochschule Biberach. In Kooperation mit den regionalen Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim (Biberach) und Rentschler (Laupheim) wird die FH Biberach ihr Spektrum um diesen Studiengang erweitern.

"Die Pharmazeutische Biotechnologie ist so attraktiv, dass bereits Stunden nach dem Startschuss für die Einrichtung des Studiengangs die ersten jungen Leute auf der Schwelle standen, um sich einzuschreiben", sagte dazu der Rektor der FH, Prof. Dr. Horst Fissenewert, und fügte hinzu: "Etwas früh zwar, aber dies ist eine absolute Bestätigung für das Studienangebot". Die Pharmazeutische Biotechnologie werde den Wirtschafts- und Hochschulstandort Biberach noch bekannter und attraktiver machen, ist sich Fissenewert sicher. Die FH Biberach "ist bereits die Spezialistin fürs Bauen" und sei ihren "Wettbewerbern in Bezug auf neue Konzepte immer einen Schritt voraus". Die neue Einheit Pharmazeutische Biotechnologie sei, so Fissenewert, in der Hochschullandschaft eine Innovation, und die FH werde als Organisation dafür sorgen, dass auch dieser Bereich diese Führungsrolle ausbauen und verstärken könne.

Nachdem das Landeskabinett am Dienstag grünes Licht für das Vorhaben gegeben hatte, bemühen sich nun alle Beteiligten das Angebot so früh wie möglich bereit zu stellen. Der geplante Neubau, für den die Stadt Biberach ein Grundstück nahe dem Boehringer-Standort zur Verfügung stellt, wird frühestens 2006 fertig sein. Dennoch sei geplant den vielen Nachfragen unabhängig von der Fertigstellung des Neubaus möglichst zeitnah Rechnung zu tragen: Für den Start des neuen Studienangebotes an der FH Biberach wird das Jahr 2005 angestrebt; zu welchem Semester der Studienbetrieb tatsächlich aufgenommen wird, stimmen FH und die beteiligten Unternehmen derzeit mit dem Ministerium ab. Doch bevor sich Studenten für diesen Studiengang bewerben können, muss die Fachhochschule in Zusammenarbeit mit den beteiligten Unternehmen und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) das Curriculum vollenden, die Studienordnung erstellen und Professoren für den Studiengang Pharmazeutische Biotechnologie berufen.
uniprotokolle > Nachrichten > FH Biberach erweitert Lehrangebot: "Pharmazeutische Biotechnologie" startet 2005

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19819/">FH Biberach erweitert Lehrangebot: "Pharmazeutische Biotechnologie" startet 2005 </a>