Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Offene Türen an der Hochschule Lausitz in Senftenberg und Cottbus

28.05.2010 - (idw) Hochschule Lausitz (FH)

Informationen rund um das zukunftsorientierte Studium, Spannendes aus der Welt der Wissenschaften, Laborbesichtigungen, Experimente, Live-Musik und kulinarische Genüsse auf all dies und vieles mehr können sich am Sonnabend, 5. Juni 2010, die Besucher des Tages der offenen Hochschultüren an der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg und Cottbus freuen. Erstmalig öffnen Professoren, Mitarbeiter und Studierende in der Zeit von 10 bis 16 Uhr an beiden Studienorten parallel weit die Türen zu den modernen Hörsälen, Laboren und Arbeitsräumen.

Den Auftakt gibt die Hochschulleitung im Foyer des Konrad-Zuse-Medienzentrums auf dem Campus in Senftenberg, Großenhainer Straße 57, und im Foyer des Laborgebäudes auf dem Campus in Cottbus, Lipezker Straße 47. Hier befindet sich jeweils auch der zentrale Infopunkt, wo Auskünfte zum Programm erteilt werden, Führungen beginnen und Gesprächspartner zu interessierenden Fragen vermittelt werden. Alle Studiengänge der Hochschule Lausitz in Senftenberg und Cottbus werden an beiden Orten anhand von Posterpräsentationen vorgestellt.

Mitarbeiterinnen des Studierendenservice beraten individuell zu Bewerbung und Zulassung. Ebenso finden sich hier die Informationsstände des Akademischen Auslandsamtes, des Sprachenzentrums, der Lausitzer Technologietransferstelle sowie zum Thema Familienfreundliche Hochschule und offerieren Partner und Gäste der HL ihre studierendenfreundlichen Angebote. Mitarbeiterinnen des Studentenwerks Frankfurt (Oder) geben unter anderem Auskunft zu den Themen Studentisches Wohnen und BAföG.

In separaten Räumen informiert das Studienzentrum für barrierefreies Studium unter anderem über Studienhilfsmittel für Studierende mit Handicap. Die Mitarbeiterinnen der Hochschulbibliothek führen Interessierte an beiden Studienorten durch die Einrichtung.

Moderne Studiengänge vorgestellt

Unter dem Motto Rund ums Studium geben Professoren und Wissenschaftliche Mitarbeiter in Vorträgen Auskünfte über die modernen Bachelor- und Masterstudiengänge sowie beruflichen Perspektiven. Vorgestellt werden in Senftenberg die Studiengänge Biotechnologie, Chemieingenieurwesen, Informatik, Kommunikationstechnik und Elektrotechnik, Maschinenbau, Medizinische Technik, Naturstoffchemie, Physiotherapie und Wirtschaftsingenieurwesen.
In Cottbus werden vorgestellt: die Studiengänge Architektur, Bauingenieurwesen, der zum Wintersemester 2010/11 vom Studienort Senftenberg hierhin wechselnde Studiengang Betriebswirtschaftslehre, die Studiengänge Gebäude- und Energietechnik (in Planung), Gerontologie, Instrumental- und Gesangspädagogik, Klimagerechtes Bauen und Betreiben sowie Soziale Arbeit.

Um interessierten Besuchern möglichst umfassende Informationen zukommen zu lassen, werden sämtliche Vorträge zweimal - jeweils in den Vor- und Nachmittagsstunden - angeboten. Ein breites Spektrum an Fachvorträgen und Experimentalvorlesungen zur Thematik Fremdsprachen in der Wissenschaft bis hin zu Photovoltaik, dem E-Learnig oder der Rechnungslegung im Profifußball erwartet die Besucher sowohl in Senftenberg als auch in Cottbus.

Treffpunkt Studentenleben

Unter dem Programmpunkt Treffpunkt Studentenleben besteht die Möglichkeit, an beiden Orten einen Blick in ein Studentenwohnheim zu werfen, in Senftenberg zum Beispiel Livemusik mit der Band Crying Out Loud zu verfolgen, in Cottbus Spezialitäten aus den Heimatländern internationaler Studierender der HL zu genießen.

Laborluft schnuppern

In einer Vielzahl der modernen Hochschullabore sind die Besucher nicht nur zu Besichtigungen eingeladen, sondern gibt es auch Demonstrationsversuche und Mitmachexperimente und Einblicke in die Forschung. So lädt der Studiengang Kommunikations- und Elektrotechnik in Senftenberg zur Laborrallye mit attraktiven Preisen ein, können in der Roboter-Werkstatt der Informatiker Miniroboter selbst gebaut und programmiert werden, während im Maschinenbau Industrieroboter in Aktion zu erleben sind. Im Chemieingenieurwesen wird anhand der Analyse eines halben Liters von Interessierten mitgebrachten Wassers die Frage beantwortet: Warum rostet mein Brunnenwasser?. Einblicke in die Welt der Mikroorganismen und die Kultivierung von Algen gibt es unter anderem in der Biotechnologie. In einem Experiment des Projektes Science on Tour Lausitz können Besucher Strom aus Hibiskustee erzeugen.

In Cottbus erwarten die Besucher zum Beispiel Versuche zum physikalischen Verhalten von Baumaterialien in der Laborhalle des Bauingenieurwesens oder auf dem Freigelände eine Ausstellung der preisgekrönten Exponate für die bundesweiten Betonbootwettbewerbe. Zahlreiche Vorführungen gibt es in den Laboren der Gebäude- und Energietechnik, so zur Nutzung regenerativer Energien oder zur Wärmeerzeugung im Wohnbereich. Auch wird im Labormaßstab die industrielle Abwasserreinigung vorgestellt und werden Mini-Tornados erzeugt. Studierende der Architektur führen einen modernen Lasercutter vor, während Besucher im Sozialwesen im Rahmen des Projektes Campus TV in virtuelle Welten verreisen können.


Für das leibliche Wohl sorgt an beiden Studienorten das Studentenwerk Frankfurt (Oder) in der Mensa.

Weitere Information einschließlich des kompletten Programms für den Tag der offenen Hochschultüren der Hochschule Lausitz in Senftenberg und Cottbus sind unter http://www.hs-lausitz.de zu finden.

uniprotokolle > Nachrichten > Offene Türen an der Hochschule Lausitz in Senftenberg und Cottbus
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/198220/">Offene Türen an der Hochschule Lausitz in Senftenberg und Cottbus </a>