Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

TU München: Neubau für die Ernährungs- und Lebensmittelforschung

05.07.2003 - (idw) Technische Universität München

Am heutigen Freitag (04. Juli 2003) erreicht die TU München in ihrem Wissenschaftszentrum Weihenstephan ein Etappenziel, das die strukturelle Erneuerung besonders augenfällig widerspiegelt. Das kürzlich gegründete "Zentralinstitut für Ernährungs- und Lebensmittelforschung" (ZIEL)" feiert Richtfest für seinen Neubau Biowissenschaften, der aus Mitteln der "Offensive Zukunft Bayern" in zentraler Campuslage errichtet wird.

Die 16 Mio. Euro-Investition wird Lehrstühle und Forschungsgruppen aus dem Bereich Ernährungsphysiologie und Ernährungsmedizin aufnehmen. Der größte Bereich ist dem "Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin" gewidmet, eine Stiftung für vier ernährungsmedizinische Professuren. Die erste Professur ist seit 1. Mai 2003 mit dem renommierten Ernährungsmediziner Prof. Hans Hauner besetzt. Für die drei weiteren Professuren sind die Berufungsverfahren eingeleitet.

Aufgabe des "ZIEL" ist die Erforschung der Zusammenhänge zwischen der Wirkungsweise von Lebensmittelinhaltsstoffen und den physiologischen Stoffwechselabläufen. Mit dem "ZIEL" wurde erstmals in Deutschland eine direkte Verzahnung zwischen Ernährungswissenschaft, Lebensmittelwissenschaften und Medizin verwirklicht.

TU-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann: "Der strukturellen Erneuerung des Wissenschaftszentrums Weihenstephan folgt die bauliche Erneuerung".
uniprotokolle > Nachrichten > TU München: Neubau für die Ernährungs- und Lebensmittelforschung

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/19824/">TU München: Neubau für die Ernährungs- und Lebensmittelforschung </a>