Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

Bremen spricht im Juni Lateinisch und Russisch

01.06.2010 - (idw) Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

300 sprachbegeisterte Schüler aus ganz Deutschland feiern vom 17. bis 19. Juni 2010 das Sprachenfest des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen Bonn, den 1. Juni 2010. Die Landessieger des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen 2010 treten vom 17. bis 19. Juni in Bremen gegeneinander an. 38 Teams aus Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 13 aus der ganzen Bundesrepublik präsentieren eigene Theaterstücke und kleine szenische Inszenierungen in fremder Sprache. Die meisten Beiträge werden auf Englisch, Französisch und in Latein gezeigt. Es wird auf der Bühne aber auch Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch gesprochen. Den Siegern winken insgesamt sieben Festivalpreise. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist eine Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und des Bundesbildungsministeriums.

Medienvertreter und sprachinteressierte Besucher sind zum 19. Sprachenfest herzlich eingeladen. Kontakt zu den Teams, den Begleitlehrern, der Jury werden gern vermittelt. Eine Übersicht der Teams finden Sie im Anhang dieser Pressemitteilung.

Programm:

Donnerstag 17.6.2010, 17.00 Uhr: Eröffnung im Bremer Rathaus, Obere Rathaushalle, Am Markt 21 (öffentlich)

Freitag 18.6.2010, 8.30 Uhr 15.00 Uhr: Aufführung der Beiträge auf 4 Bühnen im Alten Gymnasium, Kleine Helle 7 (öffentlich), nachmittags: Jurysitzung (nichtöffentlich) und Rahmenprogramm

Samstag 19.6.2010, 9.30 Uhr: Abschlussfeier und Bekanntgabe der Sieger in der Kulturkirche Sankt Stephani, Stephanikirchhof

Schirmherrin des Sprachenfests ist die Bremer Senatorin für Bildung und Wissenschaft Renate Jürgens-Pieper. Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen wird jährlich ausgerichtet und richtet sich an junge Leute ab der Klasse 5 bis zum Abitur oder dem Ende der Berufsausbildung. In Team- und Individualwettbewerben stellen jedes Jahr rund 15.000 Teilnehmer ihre sprachlichen Fähigkeiten unter Beweis. Das Sprachenfest wird gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, der Senatorin für Bildung und Wissenschaft, SET Sprachreisen Bremen und weiteren Sponsoren.

Kontakt:
Bernhard Sicking
Leiter Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Tel. 01577 190 6157
Mail sicking@bundeswettbewerb-fremdsprachen.de
Weitere Informationen: http://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de Mehr Informationen zum Wettbewerb Anhang
Teilnehmerteams am Sprachenfest 2010
uniprotokolle > Nachrichten > Bremen spricht im Juni Lateinisch und Russisch
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/198344/">Bremen spricht im Juni Lateinisch und Russisch </a>