Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

Lang nichts mehr von dir gehört

01.06.2010 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Ehemalige Studierende der Sprechwissenschaft/Phonetik der Universität Jena treffen sich am 4. Juni Jena (01.06.10) Es muss doch noch andere Wege geben als nur Facebook oder StudiVZ, um Kontakte zu ehemaligen Kommilitonen zu pflegen, meint Sara Neuhauser, die im Bereich Sprechwissenschaft des Instituts für Germanistische Sprachwissenschaft der Universität Jena studiert hat und jetzt dort promoviert. Deshalb organisiert sie gemeinsam mit anderen Ehemaligen den ersten Alumni-Abend der Sprechwissenschaft/Phonetik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Am 4. Juni um 19 Uhr treffen sich nun frühere Studierende des Fachbereichs im Kulturbahnhof Jena. Auch aktuelle und ehemalige Dozenten haben ihr Kommen angekündigt.

Wer die Zunft kennt, weiß, dass an einem solchen Abend viel gesprochen wird. Neuhauser erklärt, dass das Motto Lang nichts mehr von dir gehört zweideutig zu verstehen ist: Einerseits haben wir ein Begleitprogramm auf die Beine gestellt, bei dem zwölf der 50 Angemeldeten zum Thema passende Texte vortragen in Erinnerung an die Vorsprechabende, die wir als Studenten immer veranstaltet haben. Andererseits ist der Sinn des Abends natürlich, dass Kontakte wieder aufgefrischt werden können und sich die ehemaligen Studenten austauschen, wohin es sie verschlagen hat.

Spannend ist dabei vor allem, welche Berufswege die Sprechwissenschaftler eingeschlagen haben. Wir werden oft von potentiellen Bachelorstudenten gefragt, was man später mit diesem Abschluss machen kann, erzählt die Jenaer Sprechwissenschaftlerin. Der Abend wird uns dazu weitere Antwortmöglichkeiten liefern. Zwar steht das Wiedersehen an erster Stelle, aber es gibt Überlegungen, ein Alumni-Netzwerk aufzubauen, von dem dann auch die aktuellen Studenten profitieren. Beispiele aus anderen Fachbereichen der Uni Jena zeigen, dass Alumni-Verbände sehr gut als Verbindungen in die Praxis funktionieren und den Studenten einen Einblick in mögliche Berufsbilder geben können.

Kontakt:
Sara Neuhauser, M.A.
Institut für Germanistische Sprachwissenschaft der Universität Jena
Fürstengraben 30, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 944334
E-Mail: Sara.Neuhauser[at]uni-jena.de
Weitere Informationen: http://www.uni-jena.de
uniprotokolle > Nachrichten > Lang nichts mehr von dir gehört
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/198380/">Lang nichts mehr von dir gehört </a>