Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 22. Oktober 2014 

Logistikorganisation EWTCA für den südlichen Ostseeraum gegründet

18.06.2010 - (idw) Hochschule Wismar, University of Applied Sciences: Technology, Business and Design

(Wismar/Vilnius) Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Wismar arbeitet seit rund einem Jahr im Logistikprojekt East-West-Transportation-Corridor II (EWTC II) an einer besseren und ökologischeren Anbindung des Ostseeraumes an das Schwarze Meer und Asien mit. Um die angestrebten Ziele zu erreichen, kooperieren 29 Institutionen aus Litauen, Schweden, Dänemark, Weißrussland und Mecklenburg-Vorpommern im Bereich Logistik zusammen. Diese Projektgruppe hat sich entschieden mit der Gründung der Dachorganisation East-West-Transportation-Corridor Association der Zusammenarbeit eine nachhaltige Struktur zu verleihen. Im Mittelpunkt des EWTC II-Projekt stehen die ökologischen Aspekte eines Transportweges zwischen dem Schwarzen Meer, Asien und dem südlichen Ostseeraum. Ziel ist ein sicherer, umweltfreundlicher Güterverkehr und eine nachhaltige Transportplanung, die mit Hilfe intelligenter IT-Lösungen möglich sind. Auf deutscher Seite sind neben der Hochschule Wismar, das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern, die Fährhafen Sassnitz GmbH sowie die IT-Initiative M-V beteiligt.

Mit der Gründung der Logistikorganisation East-West-Transportation-Corridor Association (EWTCA) soll der Zusammenarbeit im südlichen Ostseeraum mehr Präsenz und Nachhaltigkeit verleihen. Das Gründungstreffen für die neue Organisation wird am 29. Juni 2010 in Vilnius stattfinden. Für die Hochschule Wismar wird Prof. Dr. Gunnar Prause, Prorektor für Forschung und Projektleiter, an dem Treffen teilnehmen und in Weltkulturerbe-Stadt für die Hochschule die Beitrittserklärung unterzeichnen. Der Beitritt der Hochschule Wismar zu der neuen, internationalen Logistikorganisation für den südlichen Ostseeraum unterstreicht erneut die internationale Ausrichtung der Hochschule Wismar mit Schwerpunkt Ostseeraum sowie deren exzellente Vernetzung im europäischen Kontext. Durch die Zusammenarbeit mit den namhaften Partnern in der neuen Logistikorganisation wird die Kompetenz der Hochschule in den Bereichen Logistik und interkulturelles Management weiter gestärkt, erklärt Professor Dr. Gunnar Prause.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Gunnar Prause, Tel.: 03841 753-297 bzw. E-Mail: gunnar.prause@hs-wismar.de.
Weitere Informationen: http://www.etc2.eu - Informationen zum Projekt
uniprotokolle > Nachrichten > Logistikorganisation EWTCA für den südlichen Ostseeraum gegründet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/199615/">Logistikorganisation EWTCA für den südlichen Ostseeraum gegründet </a>