Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

2. Werner-Ihmels-Gedenkvorlesung

22.06.2010 - (idw) Universität Leipzig

Die Theologische Fakultät der Universität Leipzig lädt im Gedenken an ihren Studenten Werner Ihmels zur 2. Werner-Ihmels-Gedenkvorlesung ein. Zeit: 24.06.2010, 11:00 Uhr
Ort: Alten Ratsplenarsaal des Neuen Rathauses
Martin-Luther-Ring 4

Nach einem Grußwort des Rektors der Universität Franz Häuser wird Prof. emer. Dr. Richard Schröder (Berlin), nicht nur Theologe, Philosoph und Politiker, sondern auch Werner Ihmels Vetter, einen Vortrag zum Thema "Über die Freiheit" halten.

Werner Ihmels (1926-1949) wurde 1947 - damals Student der Evangelischen Theologie an der Universität Leipzig - unter dem Vorwurf der Spionage von der Sowjetischen Militäradministration verhaftet und zu 25 Jahren "Besserungsarbeitslager" verurteilt. Zuvor war Ihmels mit der FDJ und ihrem Führer Erich Honecker in einen Konflikt geraten, da er den Alleinvertretungsanspruch der FDJ ablehnte und für Glaubens- und Meinungsfreiheit eintrat. Wie viele und doch zu wenige mutige Studenten wagte er den Protest gegen die Unterdrückung durch die sowjetische Militäradministration und die von dieser installierten deutschen Helfer. Am 25. Juni 1949 verstarb er an den Folgen der Haft in Bautzen. Werner Ihmels wurde im April 1995 durch die Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation rehabilitiert.

uniprotokolle > Nachrichten > 2. Werner-Ihmels-Gedenkvorlesung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/199769/">2. Werner-Ihmels-Gedenkvorlesung </a>