Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

100 Jahre Konrad Zuse - Einblicke in den Nachlass

23.06.2010 - (idw) Deutsches Museum

Neue Sonderausstellung in der Bibliothek des Deutschen Museums

Von 19. Juni bis 22. August 2010 ist im Foyer der Bibliothek des Deutschen Museums eine Sonderausstellung anlässlich des 100. Geburtstags von Konrad Zuse zu sehen. Sie gibt anhand ausgewählter Originaldokumente erstmals einen umfassenden Einblick in den Lebensweg und das Wirken des Computerpioniers, Unternehmers und Künstlers Konrad Zuse. Neben den wichtigsten Rechenanlagen Zuses besitzt das Deutsche Museum seit einigen Jahren auch seinen umfangreichen schriftlichen Nachlass. Die Sonderausstellung zeichnet anhand von Originaldokumenten aus dem Nachlass den Lebensweg und das Schaffen Zuses nach. Dokumente und Zeichnungen erläutern seine ersten Rechner und die Wirken als Unternehmer nach dem Krieg. Aber auch seine Stellung im Nationalsozialismus wird kritisch untersucht. sagt Dr. Wilhelm Füßl, Leiter des Archivs des Deutschen Museums. In anderen Dokumenten tritt die Person anschaulich vor Augen, so in den Zeichnungen und Zeugnissen des Schülers und durch ein Blatt, auf dem der Vater in den unmittelbaren Nachkriegsjahren den Gesundheitszustand seiner Kinder festhält.

Konrad Zuse gilt als einer der Erfinder des Computers und als Schöpfer der ersten höheren Programmiersprache. Seine wichtigsten Maschinen stehen heute bei uns in der Abteilung Informatik. freut sich Prof. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums. Mit seinen Rechenautomaten Z3 und Z4 baute er noch vor 1945 die frühesten frei programmierbaren programmgesteuerten Rechner im binären Zahlensystem mit Gleitkommarechnung.

Trotz erheblicher Verluste im Zweiten Weltkrieg haben sich im Nachlass Zuses, der heute im Archiv des Deutschen Museums aufbewahrt wird, die zentralen Dokumente zu den vielfältigen Aktivitäten Konrad Zuses erhalten. Das Archiv des Deutschen Museums zählt zu den bedeutendsten Spezialarchiven zur Geschichte der Naturwissenschaft und der Technik. Ein Schwerpunkt beschäftigt sich mit der Sammlung historischer Dokumente zur Rechentechnik und Informatik.

Zur Sonderausstellung "100 Jahre Konrad Zuse - Einblicke in den Nachlass" ist ein Ausstellungkatalog erschienen (Hrsg. Dr. Wilhelm Füßl). Informationen zu dieser Publikation erhalten Sie unter:

www.deutsches-museum.de/information/publikationen/museum-sammlungen/sonderausstellungen/
Weitere Informationen: http://www.deutsches-museum.de/presse
uniprotokolle > Nachrichten > 100 Jahre Konrad Zuse - Einblicke in den Nachlass
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/199861/">100 Jahre Konrad Zuse - Einblicke in den Nachlass </a>