Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

WPK-Workshop und Diskussionsrunde "Wissenschaftsjournalismus und Web 2.0"

23.06.2010 - (idw) Wissenschafts-Pressekonferenz e.V.

Heute schon getwittert, geblogt oder den Status upgedated? Wer bei dieser Frage nur Bahnhof versteht, für den ist der Zug namens Web 2.0 vielleicht schon abgefahren allerdings können Sie auch jetzt noch problemlos aufspringen! Web 2.0 ist ein Kunstbegriff für eine Generation des Internets, die nicht mehr nur in den Händen einiger weniger liegt, sondern von allen mitgestaltet und genutzt werden kann. Das kann mitunter etwas verwirrend sein. In kurzen Workshop-Abschnitten erklären Marc Scheloske, Nicola Kuhrt und Thomas Reintjes Schritt für Schritt, wie Sie im Internet von heute mitreden, recherchieren und auf sich aufmerksam machen können. Die drei sind überzeugt, dass Blogs, Twitter und soziale Netzwerke auch für die wissenschaftsjournalistische Arbeit wertvoll sind.

In einer anschließenden offenen Runde sollen die Möglichkeiten, Grenzen und Risiken der Internetanwendungen diskutiert werden. Zu dieser ganz analogen Diskussionsrunde sind nicht nur die Workshop-Teilnehmer eingeladen, sondern ebenso herzlich:
- Alte Web 2.0-Hasen, die meinen, Sie könnten nichts mehr dazulernen
- Web 2.0-Verweigerer, die Blogs, Twitter und Facebook für Zeitverschwendung halten
- Allgemein Interessierte

Zur Diskussion stehen Fragen wie: Hat sich der (Wissenschafts)Journalismus grundlegend verändert? In welchem Verhältnis stehen Nutzen und Aufwand? Kann man als Wissenschaftsjournalist mit derlei Anwendungen Geld verdienen oder Aufträge akquirieren? Wie stehen Blogger und Journalisten zueinander, in Konkurrenz, in Symbiose oder in völlig getrennten Sphären?

Ort:
Wissenschaftszentrum Bonn, Raum S3/S4, Ahrstr. 45, 53175 Bonn

Referenten:
Marc Scheloske ist Mediensoziologe und Wissenschaftsjournalist. Er lebt in München, betreibt unter www.wissenswerkstatt.net einen eigenen Blog und ist seit 2008 als Redakteur für das wissenschaftliche Blogportal ScienceBlogs verantwortlich. Er twittert unter dem Namen werkstatt.

Nicola Kuhrt ist freie Wissenschaftsjournalistin mit dem Schwerpunkt Medizin und Gesundheitspolitik. Sie blogt (www.kuhrtgesagt.de) und twittert (nicolakuhrt) regelmäßig.

Thomas Reintjes ist freier Wissenschaftsjournalist. Für den WDR-Hörfunk und den Deutschlandfunk berichtet er vor allem aus der Welt der Technik. Auf DRadio Wissen behält er in der Webschau das Netz im Blick.

Kosten und Anmeldung:
Workshops und Diskussionsrunde sind für alle WPK-Mitglieder und Freunde kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen für die Workshops einmalig 50,- Euro, die Diskussionsrunde steht allen offen.

Die Teilnehmerzahl bei den Workshops ist auf 15 Personen begrenzt.
Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail an: christian.esser@wpk.org

uniprotokolle > Nachrichten > WPK-Workshop und Diskussionsrunde "Wissenschaftsjournalismus und Web 2.0"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/199931/">WPK-Workshop und Diskussionsrunde "Wissenschaftsjournalismus und Web 2.0" </a>