Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Neu eingerichteter DFG-Schwerpunkt wird in Erlangen koordiniert

29.06.2010 - (idw) Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Das Zusammen- und Wechselspiel zwischen dem körpereigenen Abwehrsystem und dem Knochensystem des Menschen erforscht das neu eingerichtete Schwerpunktprogramm 1468 Osteoimmunology Immunobone - A program to unravel the mutual interactions between the immune system and bone der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Dieses wird von Prof. Dr. Georg Schett, Direktor der Medizinischen Klinik 3 des Universitätsklinikums Erlangen, koordiniert. Für die ersten drei Jahre wurde Immunobone jetzt mit 7,1 Millionen Euro von der DFG gefördert. An dem interdisziplinären Schwerpunkt sind insgesamt 22 Institute an Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland beteiligt. Bei der Osteoimmunologie handelt es sich um einen neuen Forschungsbereich, der an der Hypothese ansetzt, dass es eine enge Verbindung zwischen Immunsystem und Skelettsystem gibt. Die Forscher vermuten eine Kommunikation zwischen beiden Systemen und gehen davon aus, dass das Wechselspiel zwischen Knochen und Immunsystem Einfluss auf Krankheiten wie Osteoporose oder Arthrose hat.

Das interdisziplinäre Verbundprojekt Immunobone will helfen, dieses komplexe Wechselspiel besser zu verstehen. Es werden zum einen die Mechanismen und Botenstoffe näher betrachtet, die für übersteigerte Immunreaktionen verantwortlich sind und den Knochen schädigen. Zum anderen soll geklärt werden, wie das Skelettsystem seinerseits das Immunsystem moduliert und so möglicherweise direkt die Entzündungskrankheiten provoziert. Letztendlich soll Immunobone dazu beitragen, den therapeutischen Nutzen zum Beispiel bei rheumatischen Erkrankungen weiter zu untersuchen.

Weitere Informationen für die Medien:

Sandra Jeleazcov
Tel.: 09131/85-39109
sandra.jeleazcov@uk-erlangen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neu eingerichteter DFG-Schwerpunkt wird in Erlangen koordiniert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/200292/">Neu eingerichteter DFG-Schwerpunkt wird in Erlangen koordiniert </a>