Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

9. Spitzbergen-Expedition des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT

19.07.2010 - (idw) Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT

Während über Europa die Hitzewelle brütet, zieht es Mitarbeiter des Fraunhofer IBMT aus Potsdam-Golm in diesem Sommer einmal wieder in die kalten Nordpolargebiete.

Vom 29. Juli bis 20. August 2010 wird die Arbeitsgruppe Extremophilenforschung unter der Leitung von Dr. Thomas Leya eine neue Forschungsexpedition nach Süd-Spitzbergen durchführen. Weitere Teilnehmer sind PD Dr. Guntram Weithoff von der Universität Potsdam und Dr. Stephan Hering-Hagenbeck, Geschäftsführer des Tierpark Hagenbeck in Hamburg. Zentrales Forschungsthema sind dabei die kälteangepassten Mikroorganismen der »ewigen« Schnee- und Gletscherfelder. Neben den im Hauptfokus stehenden Schneealgen - den Verursachern des roten und grünen Schnees - sollen dieses Mal auch kälteliebende (= kryophile) Pilze, Blaualgen (Cyanobakterien) und Moose für die am IBMT etablierte Lebendsammlung kälteadaptierter Mikroorganismen CCCryo Culture Collection of Cryophilic Algae gesammelt werden. Die Isolate stehen später anderen öffentlichen und industriellen Forschungsinstitutionen zur Verfügung (http://cccryo.fraunhofer.de).

Während der Expedition sollen zudem Voruntersuchungen zu einem in Planung befindlichen Projekt zum Energiefluss zwischen Schneealgen und anderen Organismen auf Schneefeldern durchgeführt werden. Dabei spielen speziell die energiereichen Lipide und Fettsäuren eine wichtige Rolle. Diese Substanzen könnten später auch für den Menschen als interessante Rohstoffe für die Nahrungsergänzungsmittel- und Kosmetikindustrie Anwendung finden.

Dr. Hering-Hagenbeck interessieren besonders die natürlichen Lebensräume der polaren Tiere, wie auch deren Nutzung durch die Tiere. Seine Beobachtungen und Erkenntnisse werden in das unter seiner Planungsleitung im Tierpark in Hamburg im Aufbau befindliche »Neue Eismeerpanorama« einfließen. Der Tierpark Hagenbeck unterhält weiterhin eine langjährige Kooperation mit der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie EMB in Lübeck, die zusammen mit dem Fraunhofer IBMT die Deutsche Zellbank für Wildtiere »Cryo-Brehm« (http://www.emb.fraunhofer.de) betreibt. Nicht zuletzt wird auch dieses Projekt von den Erkenntnissen dieser 9. Spitzbergen-Expedition profitieren.

Ansprechpartner:
Dr. Thomas Leya
Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT
Arbeitsgruppe Extremophilenforschung
Telefon: 0331/58187-304
Email: thomas.leya@ibmt.fraunhofer.de
Weitere Informationen: http://cccryo.fraunhofer.de http://www.ibmt.fraunhofer.de http://www.emb.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > 9. Spitzbergen-Expedition des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/201416/">9. Spitzbergen-Expedition des Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik IBMT </a>