Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

UKJ-Chirurgen transplantieren Herz, Lunge und Leber gleichzeitig

04.08.2010 - (idw) Universitätsklinikum Jena

Extrem seltene Dreifach-Transplantation am Universitätsklinikum Jena erfolgreich durchgeführt Jena. Mit einer kombinierten Herz-, Lungen- und Leber-Transplantation haben die Chirurgen am Universitätsklinikum Jena erfolgreich einen extrem seltenen Eingriff durchgeführt. Eine solche Dreifach-Transplantation wurde in Deutschland bisher nur bei fünf Patienten vorgenommen, weltweit ist dies erst die 33. Transplantation dieser Art.
Die Operation, bei der ein 61jähriger Thüringer drei neue Organe erhalten hat, dauerte sechseinhalb Stunden bis tief in die Nacht. Am Operationstisch wechselten sich die Herzchirurgen mit den Allgemeinchirurgen ab, um das geschädigte Herz, die kranken Lungen und die versagende Leber durch neue gesunde Organe zu ersetzen. Die Operation verlief ohne Komplikationen, der Patient hat den aufwändigen Eingriff gut überstanden. Es war uns eine große Freude zu sehen, wie dieser vorher schwerkranke Mann nach der Transplantation begeistert die Fußball-Weltmeisterschaft verfolgt hat, freut sich Operateur Dr. Martin Breuer. Ursache der schweren Erkrankung war eine verschleppte Herzmuskelerkrankung, in deren Folge auch Lungen und Leber stark geschädigt wurden. Für den Patienten war eine Dreifach-Transplantation die einzige Überlebenschance.
Solche kombinierten Eingriffe sind sehr selten, denn es gibt wenige Patienten, die bei einer so schweren Vorerkrankung, die drei Organe schädigt, eine gute Chance auf Besserung haben, selbst mit einer Transplantation, erklärt der Herzchirurg Breuer die Seltenheit des Eingriffs. Für den 61jährigen, der am UKJ in Behandlung war, hat sich der Einsatz der Ärzte gelohnt: Inzwischen konnte er das Universitätsklinikum Jena verlassen und schöpft nun neue Kräfte in einer Rehabilitationsklinik.
Wir sind sehr stolz auf diese Forschritte des Patienten nach diesem großen Eingriff und den vorhergehenden schweren Monaten der Wartezeit, sagt Lebertransplanteur Prof. Utz Settmacher, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am UKJ. Die Organe wurden nach der Übertragung sehr gut angenommen und waren schnell funktionsfähig, so Settmacher weiter. Für den Patienten ist so eine Dreifach-Transplantation ein einmaliges Glück und ein großes Geschenk.

Ansprechpartner:

OA Dr. Martin Breuer
Leitender Oberarzt, Leiter Thorakale Organtransplantation, Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie, Universitätsklinikum Jena
Tel. 03641/9 32 29 01
E-Mail: Martin.Breuer@med.uni-jena.de

Prof. Dr. Utz Settmacher,
Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Jena
Tel. 03641/9 32 26 01
E-Mail: AVG@med.uni-jena.de

uniprotokolle > Nachrichten > UKJ-Chirurgen transplantieren Herz, Lunge und Leber gleichzeitig
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/202050/">UKJ-Chirurgen transplantieren Herz, Lunge und Leber gleichzeitig </a>