Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Neuberufung für Betriebssysteme

28.05.2002 - (idw) Fachhochschule Aalen


Prof. Dr. Rainer H. Werthebach Handliche Betriebssysteme für das Hardware-Software-Codesign möchte der neu an die FH berufene Prof. Dr. Rainer Werthebach den Studierenden des Studiengangs Informatik vermitteln. "Dazu muss man neben den klassischen Betriebssystemen auch neue Wege gehen und freie Software nutzen", erklärt der 42jährige Professor für Informatik und fügt hinzu: "Große Softwarepakete wie Betriebssysteme für eigene Hardwareentwicklungen strickt man heute aus bestehendem bewährtem Programmcode und passt ihn an die ausführende Hardware an." Aus eigener Erfahrung schließt er, dass Projekte deutlich schneller fertiggestellt werden können, wenn man auf Standards und bewährte Entwicklungsumgebungen setzt. Nach seiner dreijährigen Tätigkeit als ASIC-Designer und Softwareentwickler bei den Firmen IAM in Braunschweig und SICAN in Hannover nahm der an der TU Braunschweig promovierte Informatiker eine Gastdozentur an der Marmara Universität in Istanbul an der deutschsprachigen Abteilung für Wirtschaftsinformatik an. 1999 wurde er zum Professor an die FH Lausitz mit dem Lehrgebiet Betriebssysteme berufen. Dieses Gebiet lehrt er jetzt auch an der FH Aalen mit besonderem Bezug zu "embedded systems".

Am Mittwoch, den 5. Juni hält Prof. Dr. Werthebach in der Aula der Fachhochschule seine öffentliche Antrittsvorlesung. Ab 17.00 Uhr führt er darin aus, wie man das Betriebssystem Linux echtzeitfähig macht. Die Antrittsvorlesung steht allen Interessierten offen.
uniprotokolle > Nachrichten > Neuberufung für Betriebssysteme

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2025/">Neuberufung für Betriebssysteme </a>