Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Historiker Fouquet bleibt in Kiel

15.07.2003 - (idw) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Professor Dr. Gerhard Fouquet, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeschichte am Historischen Seminar und gegenwärtig Prodekan der Philosophischen Fakultät, hat einen Ruf an die Universität Münster abgelehnt.

"Wir freuen uns außerordentlich über diese Entscheidung, denn Professor Fouquet ist einer der führenden Spezialisten für die Sozialgeschichte des Mittelalters. Durch Halteverhandlungen konnten wir ihn zum Bleiben bewegen. Über die Grenzen der Christian-Albrechts-Universität hinaus, genießt er einen hervorragenden Ruf als Wissenschaftler und Persönlichkeit," erklärte der Rektor der CAU, Professor Reinhard Demuth.

Dies zeigt sich auch daran, dass der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands beschlossen hat, den internationalen 45. Historikertag im nächsten Jahr an das Historische Seminar nach Kiel zu vergeben. In der Zeit vom 14.9. bis 17.9.2004 treffen sich an der CAU mehrere Tausend Historiker aus aller Welt. Die Leitung und Organisation des wissenschaftlichen Großereignisses liegt in den Händen Fouquets.

"Es gibt mehrere Gründe für meine Entscheidung, in Kiel zu bleiben", erklärt Fouquet, "ich sehe an der hiesigen Universität fachliche Perspektiven, die ich in Münster wohl nicht hätte verwirklichen können. Sie hängen mit der Ostseeraumforschung zusammen. Ich plane ein wissenschaftliches Nachschlagewerk über Hansestädte, gemeinsam mit den Universitäten Tallin und Thorn, zu denen die Universität bereits sehr gute Kontakte hat. Außerdem bin ich in der Hochschulpolitik so engagiert, dass es mir gerade zum jetzigen Zeitpunkt doch schwer gefallen wäre, die Universität Kiel zu verlassen. Die Studierenden sowie die Kolleginnen und Kollegen haben mir meine Entscheidung einfach gemacht. Die Halteverhandlungen zeigten mir, daß das Rektorat großes Interesse an mir und meiner Arbeit hat."

Fouquet ist Prodekan der Philosophischen Fakultät, Mitglied im Konsistorium und im Senat der CAU, zudem hat er den Vorsitz des Ausschusses für Lehrerbildung (Philosophische Fakultät) inne.

Kontakt:
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Historisches Seminar
Prof. Dr. Gerhard Fouquet
Fon: 0431-880-2280
gfouquet@email.uni-kiel.de


Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Presse und Kommunikation, Leiterin: Susanne Schuck
Postanschrift: D-24098 Kiel, Telefon: (0431) 880-2104, Telefax: (0431) 880-1355
e-mail: presse@uv.uni-kiel.de, Internet: www.uni-kiel.de
uniprotokolle > Nachrichten > Historiker Fouquet bleibt in Kiel

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/20277/">Historiker Fouquet bleibt in Kiel </a>