Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. April 2014 

Potenzialstudie untersucht »Zukunftsmarkt Indien«

06.09.2010 - (idw) Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Indien gilt weltweit als »Talente-Pool« und Zukunftsmarkt. Wie Unternehmen durch die Aus- oder Verlagerung einzelner Tätigkeitsbereiche davon profitieren können, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit der AGILeVIA GmbH in der Studie »Sucessfully position your company in India« untersucht. Indien hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Absatzmärkte der Erde entwickelt. Das Land bietet nicht nur enorme Potenziale in Bezug auf den Zugang zu Märkten und Talenten, sondern eröffnet auch Möglichkeiten, Kosten zu sparen. Wer jedoch in Indien investieren will, sollte ausreichend vorbereitet sein und sich seinen Standort gut aussuchen.

Hilfestellung gibt das Fraunhofer IAO mit der aktuellen Studie »Sucessfully position your company in India«, die in Kooperation mit der AGILeVIA GmbH entstanden ist. Die Publikation bewertet nicht nur die aktuellen Investitions¬bedingungen und Potenziale Indiens mit Fokus auf die Auslagerung von FuE-Tätigkeiten, sondern gibt auch einen kurzen Überblick über die politische und ökonomische Situation Indiens. Darüber hinaus werden die Treiber und Trends von Standortverlagerungen nach Indien analysiert.

Viele namhafte Unternehmen wie Siemens, Daimler, Philips und Bosch haben bereits FuE-Zentren in Indien gegründet. Anhand ausgewählter Beispiele zeigt die Studie auf, welche Details für die erfolgreiche Auslagerung der FuE nach Indien beachtet werden müssen. Zu den wichtigsten Einflussfaktoren zählen beispielsweise die Auswahl von geeigneten Themen und Projekten, Organisationsstrukturen, Prozesse, Unternehmensgründungen oder das Personalmanagement.

Im Mittelpunkt der Studie stehen zwei Formen der Auslagerung: Zum einen kann das eigene Unternehmen Tätigkeitsbereiche verlagern, zum anderen die auszulagernde Leistung durch Fremdfirmen beziehen. Die Studie zeigt zahlreiche Aus- und Verlagerungskonzepte auf, analysiert den Prozess und gibt einen Überblick über einige der wichtigsten Dienstleister in Indien.

Ein Kapitel widmet sich dem Thema der IT-gestützten Zusammenarbeit über verschiedene Länder und Zeitzonen hinweg. Ausgewählte Best-Practice-Beispiele zeigen den Alltag dezentralisierter Teams auf und veranschaulichen, wie diese kommunizieren, Informationen teilen und gemeinsam erarbeiten.

Ein Hauptargument für die Standortwahl Indien ist das enorm große geistige Kapital. Daher ist es von besonderer Bedeutung, die Stärken und Schwächen der schulischen Ausbildung in Indien zu kennen. Die Studie gibt einen tieferen Einblick in das indische Schulwesen und deckt darüber hinaus die Themen Rekrutierung und Bindung von Talenten ab.

Die Studie ist ab sofort zum Preis von 95 über untenstehenden Kontakt erhältlich.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Dr. Peter Ohlhausen
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2079, Fax +49 711 970-2299
peter.ohlhausen@iao.fraunhofer.de

uniprotokolle > Nachrichten > Potenzialstudie untersucht »Zukunftsmarkt Indien«
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/203343/">Potenzialstudie untersucht »Zukunftsmarkt Indien« </a>