Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Ranga Yogeshwar an der Deutschen Sporthochschule Köln

28.05.2002 - (idw) Deutsche Sporthochschule Köln

Preisträgerehrung bei der Akademischen Jahresfeier am 5. Juni 2002

Herausragende wissenschaftliche Leistungen stehen im Mittelpunkt der Akademischen Jahresfeier am 5. Juni 2002 (11 Uhr, Hörsaal 1). Die Deutsche Sporthochschule ehrt ihre Studienpreisträger und verabschiedet die Absolventen und Absolventinnen des Jahrgangs 2001. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist der Festvortrag von Ranga Yogeshwar, Leiter der WDR-Wissenschaftsredaktion, zum Thema "Aschenputtel und die Hohlraummoleküle - Gedankenansatz zur Wissensvermittlung".
Vergeben werden neben der August-Bier-Plakette - beste Studentin/bester Student - und dem Sonderpreis der Deutschen Sporthochschule Köln - sehr gute Studienleistung in sehr kurzer Zeit -, der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes - Würdigung der Studienleistungen und des sozialen Engagements - und Preise der Toyota Deutschland GmbH. Der Preis für "Inszenierung und Bewegungskunst", gestiftet von der Gesellschaft der Freunde und Förderer e.V. (GFF), wird von Donata Reinecke, Vorsitzende der GFF, übergeben.
Das Examensstück "Es gibt Leute, die hat man so lieb, die muss man drücken bis sie blau anlaufen" der Preisträgerin Denise Albert rundet das Programm ab.

Im Anschluss lädt der Rektor der Sporthochschule, Prof. Dr. Walter Tokarski, zu einem Umtrunk ins Foyer der Sporthochschule.
uniprotokolle > Nachrichten > Ranga Yogeshwar an der Deutschen Sporthochschule Köln

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2038/">Ranga Yogeshwar an der Deutschen Sporthochschule Köln </a>