Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 21. Juni 2019 

62. Urologen-Kongress in Düsseldorf geht heute zu Ende

25.09.2010 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V.

Aktuelles aus der Urologie stand auf der Agenda: Heute geht die 62. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) im Congress Center Düsseldorf zu Ende. Rund 6800 Teilnehmer aus 50 Ländern der Welt besuchten den Urologen-Kongress vom 22. bis 25. September 2010 in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt. Die wissenschaftliche Tagung mit dem Motto Forschung und Anwendung im Dialog stand unter der Leitung von DGU-Präsident Professor Dr. Wolfgang Weidner, Direktor der Klinik und Poliklinik für Urologie, Kinderurologie und Andrologie des Universitätsklinikums Gießen. In der angeschlossenen Industrieausstellung präsentierten mehr als 150 Firmen der Pharmaindustrie und Medizintechnik auf 4200 Quadratmetern innovative Produkte.

In einer Sonderveranstaltung unter Beteiligung hochrangiger Vertreter des deutschen Gesundheitswesens wurde gestern die geplante "Präferenzbasierte randomisierte Studie beim Niedrig-Risiko-Prostatakarzinom" zum ersten Mal einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Prostatakrebs war auch das Thema des gut besuchten Patientenforums, das erstmals gemeinsam mit dem Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e.V. (BPS) veranstaltet wurde. Mit einem außergewöhnlichen und ganz neuen Schüler-Programm begegnete die DGU dem Medizinermangel in Deutschland: Unter dem Motto Werde Urologin/Urologe für einen Tag hatten Gymnasiastinnen und Gymnasiasten aus dem Raum Düsseldorf Gelegenheit, an der Jahrestagung der Urologen teilzunehmen und die Welt der Wissenschaft und das kleine 1x1 der Urologie kennenzulernen.
Der Pflegekongress unter dem Dach des DGU-Kongresses stieß wie in den Vorjahren auf großes Interesse der Teilnehmer aus den urologischen Pflege- und Assistenzberufen.

Personalien aus Düsseldorf: Mit der höchsten Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V., der Maximilian Nitze Medaille, wurde Professor Dr. med. Dr. h.c. Herbert Rübben aus Essen geehrt.
Die DGU-Mitgliederversammlung wählte Professor Dr. Oliver Hakenberg, Direktor der Urologischen Klinik und Poliklinik, Universität Rostock zum neuen Generalsekretär. Amtsvorgänger Professor Dr. Michael Stöckle stand nach dem Ende seiner zweiten Amtszeit satzungsgemäß nicht wieder zur Wahl. Der Direktor der Klinik für Urologie und Kinderurologie, Universitätsklinikum des Saarlandes wurde zum 2. Vizepräsidenten gewählt. Professor Dr. Bernd Wullich wurde für zwei weitere Jahre in seinem Amt als Leiter des Vorstandsressorts Forschungsförderung bestätigt.

Mit dem traditionellen Amtswechsel im Präsidium der DGU endete der Kongress heute: Professor Dr. Wolfgang Weidner übergab das Amt des DGU-Präsidenten für die Amtsperiode 2010/2011 turnusgemäß an den bisherigen DGU-Vizepräsidenten, Professor Dr. Joachim Steffens, Chefarzt der Urologischen Abteilung im St. Antonius-Hospital Eschweiler. Damit rückt Professor Dr. med. Dr. h.c. Stefan C. Müller, Direktor der Klinik und Poliklinik für Urologie, Universitätsklinikum Bonn zum 1. Vizepräsidenten der medizinischen Fachgesellschaft auf.


Als neuer DGU-Präsident übernimmt Professor Steffens zugleich die Leitung des
63. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. vom 14. bis 17. September 2011 in Hamburg.

Kontakt:
DGU-Kongress-Pressestelle
Bettina-Cathrin Wahlers
Sabine Martina Glimm
Stremelkamp 17, 21149 Hamburg
Mobil: 0170 - 48 27 28 7
E-Mail: redaktion@bettina-wahlers.de
Weitere Informationen: http://www.dgu-kongress.de http://www.urologenportal.de
uniprotokolle > Nachrichten > 62. Urologen-Kongress in Düsseldorf geht heute zu Ende
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/204492/">62. Urologen-Kongress in Düsseldorf geht heute zu Ende </a>