Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 18. Juni 2019 

Ruderstandort Hamburg wird noch attraktiver

27.09.2010 - (idw) HSBA Hamburg School of Business Administration

HSBA und AAC unterzeichnen Kooperationsvertrag

Die HSBA Hamburg School of Business Administration und der AAC Allgemeine Alster-Club haben im Rahmen der Norddeutschen Rudermeisterschaften in Hamburg-Allermöhe am 26. September einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Rahmenbedingungen für leistungsmotivierte Studierende in Studium und Rudersport zu verbessern. An der HSBA gibt es bereits viele tolle Beispiele dafür, dass ein anspruchsvolles duales Studium sehr gut mit Leistungssport vereinbar ist, sagt Dr. Uve Samuels (Geschäftsführer der HSBA). Im Rudern wie im dualen Studium zählen Einsatzwillen, Leistungsfähigkeit, Verantwortung und Fairness. Die Zusammenarbeit mit dem AAC kann uns dabei unterstützen, leistungsstarke Ruderer für das duale Studium und die Hamburger Unternehmen zu gewinnen."

Auch Jürgen Warner (Vorsitzender des AAC) betont die Chancen der neu beschlossenen Zusammenarbeit: Rudern hat eine lange Tradition als Hochschulsport, an die wir gerne anknüpfen möchten. Wir freuen uns, durch die Kooperation mit der HSBA das Ansehen und die Attraktivität des Rudersports gerade bei jungen Menschen weiter fördern zu können und noch mehr leistungsstarken Ruderern gute sportliche und berufliche Perspektiven in Hamburg zu bieten.

Der AAC wird den Rudersport an der HSBA mit dem Einsatz von Landestrainern und der Bereitstellung von Trainingsstätten unterstützen. Die HSBA wird im Gegenzug studieninteressierte Ruderer aus dem Kreis der AAC-Mitgliedsvereine durch eine intensive Betreuung vor und während ihres Studiums unterstützen. Mit der jährlichen Ausrichtung des Hanse Boat Race, dem Achterrennen der HSBA gegen die Jacobs University Bremen, engagiert sich die HSBA bereits für den Rudersport im Hochschulbereich.

Über die HSBA
Die HSBA Hamburg School of Business Administration ist die Hochschule der Hamburger Wirtschaft. Unter Federführung der Handelskammer Hamburg und in Kooperation mit rund 170 namhaften Unternehmen bietet die HSBA duale betriebswirtschaftliche Bachelor- und Master-Studiengänge für rund 500 Studierende an. Die berufsbegleitenden Studiengänge wurden in enger Abstimmung mit den Unternehmen konzipiert und werden ständig weiterentwickelt. Über eine Stiftung werden anwendungsorientierte Forschungsprojekte gefördert.

Über den AAC/NRB
Der Allgemeine Alster-Club ist als Landesruderverband der Zusammenschluss aller Hamburger Rudervereine und repräsentiert mehr als 5.000 Ruderinnen und Ruderer. Er betreibt in Hamburg-Allermöhe das Landes-Leistungszentrum, die Trainingsstätte für Hamburgs Spitzenruderer. Der AAC richtet regelmäßig große nationale und internationale Ruderregatten in Hamburg aus. Im nächsten Jahr (17.-19.06.2011) wird in Hamburg erstmalig eine World-Cup-Regatta stattfinden.
Weitere Informationen: http://www.hsba.de - HSBA Hamburg School of Business Administration
uniprotokolle > Nachrichten > Ruderstandort Hamburg wird noch attraktiver
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/204534/">Ruderstandort Hamburg wird noch attraktiver </a>