Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Studium Generale: Aufbruch zu den Anfängen

19.10.2010 - (idw) Universität Konstanz

Öffentliche Vorlesungsreihe der Universität Konstanz analysiert den Mythos der Ursprünge

Es bedarf nur eines Anfangs, dann erledigt sich das Übrige, schreibt Sallust. Das Studium Generale, die öffentliche Vorlesungsreihe der Universität Konstanz, wirft im Wintersemester 2010/2011 die Frage nach diesen Anfängen und Ursprüngen und deren noch heute nachwirkenden Einflüssen auf von der Kosmologie über die Geschichte bis hin zu Musik und Literatur. In wöchentlichem Rhythmus werden jeweils montags ab 18.30 Uhr renommierte Wissenschaftler aller Disziplinen im Audimax der Universität Konstanz erörtern, welchen Einfluss Aufbruchssituationen und Ursprungsszenarien auf alle nachfolgenden Entwicklungen und insbesondere auf unser Denken haben. Die Experten werden aktuelle Wissenschaftsthemen allgemeinverständlich vermitteln und nicht nur einen Einblick in die thematischen Anfänge, sondern auch in den gegenwärtigen Stand der Spitzenforschung geben. Den Auftakt macht der Konstanzer Biologe Prof. Dr. Max von Tilzer mit seinem Vortrag zum Thema Vom Anfang des Lebens am Montag, 25. Oktober 2010.

Was wissen wir von der Entstehung der Welt? Gab es einen Urknall und was muss man sich darunter vorstellen? Wie ergänzen sich eine naturwissenschaftliche und religiöse Betrachtungsweise der Ursprünge? Und wie genau bedingen sich neue technische Errungenschaften und der Fortschritt der wissenschaftlichen Erkenntnisse wechselseitig? Das Studium Generale wirft einen Blick zurück auf die Anfänge und blickt dabei doch stets in die Zukunft der Forschung. Ob es die Ursprünge der Zeitmessung beleuchtet, die Anfänge literarischer Texte oder die Stunde Null nach dem Zweiten Weltkrieg: Immer ist das Studium Generale ein öffentliches Forum, auf dem der aktuelle Stand der Wissenschaft diskutiert wird. Das Studium Generale richtet sich an alle Interessierten: Neben Studierenden aller Fachrichtungen sind insbesondere auch die interessierte Öffentlichkeit sowie Lehrer und Schüler der Sekundarstufen angesprochen.

Das Studium Generale ist eine öffentliche Vorlesungsreihe, die sich in wechselnden Themenschwerpunkten mit wesentlichen kulturellen, naturwissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen und Gegenwartsproblemen beschäftigt. Es ist fachgebietsübergreifend und schlägt damit Brücken zwischen den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Als öffentliches Forum für Spitzenforschung verbindet es auch die Stadt mit der Universität Konstanz. Die wissenschaftliche Leitung haben Prof. Dr. Jürgen Audretsch, Prof. Dr. Aleida Assmann, Prof. Dr. Klaus Oettinger und Prof. Dr. Max von Tilzer, alle Professoren der Universität Konstanz, übernommen.

Studium Generale: jeweils montags von 18.30 Uhr bis 19.45 Uhr im Audimax der Universität Konstanz.

Hinweis an die Redaktionen:
Eine Übersicht aller Termine, Referenten und Vortragsthemen können Sie der folgenden Website entnehmen: http://www.studiumgenerale.uni-konstanz.de. Dort finden Sie auch Informationen über den an zwei Terminen abweichenden Veranstaltungsort (31. Januar und 7. Februar 2011).

Kontakt:
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing
Telefon: 07531 / 88 - 3603
E-Mail: kum@uni-konstanz.de

Roland Mayer
Universität Konstanz
Kommunikation und Marketing, Veranstaltungsmanagement
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Telefon: 07531 / 88 - 4841
E-Mail: veranstaltungsmanagement@uni-konstanz.de

http://www.uni-konstanz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Studium Generale: Aufbruch zu den Anfängen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/205296/">Studium Generale: Aufbruch zu den Anfängen </a>