Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. April 2014 

Nachhaltige Investition in Forschungsstrukturen für die Gesundheitsversorgung

01.11.2010 - (idw) Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Vorstellung Generalentwicklungsplan Universitätsmedizin Göttingen GÖTTINGEN. Die Universitätsmedizin Göttingen hat heute gemeinsam mit der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur den konkretisierten Generalentwicklungsplans für den Klinikneubau vorgestellt. Allein die erste Bauphase, in der in den nächsten Jahren ein neues Klinikumsgebäude mit zentralem OP-Bereich und Notaufnahme errichtet wird, erfordert Aufwendungen von Land und Universitätsklinikum in Höhe von fast 150 Millionen Euro. Das Land Niedersachsen wird die notwendige Sanierung der Infrastruktur unterstützen. Insgesamt geht es dabei langfristig um eine Investition von circa 800 Millionen Euro. Das ist nicht nur eine Investition in exzellente medizinische Forschung, sondern ermöglicht auch eine Gesundheitsversorgung auf hohem Niveau, sagte Wissenschaftsministerin Professor Dr. Johanna Wanka.
Der Neubau der Universitätsmedizin in Göttingen ist notwendig geworden, da die Bausubstanz aus den 70er Jahren energetisch und auch funktional unzureichend ist.

Ziel der umfangreichen Baumaßnahme ist die Zusammenführung von Forschungsaufgaben in Campusform und der Aufbau einer baulich funktionalen Zentrumsstruktur in der Krankenversorgung. Neben einer Optimierung von Leistung, Kosten und Qualität kann dadurch die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Patientenversorgung, Forschung und Lehre besser vernetzt werden.

Die komplette Umsetzung des Generalentwicklungsplans ist in fünf Abschnitte unterteilt und wird sich auf rund 25 Jahre erstrecken. Die Planungsphase für den ersten Bauabschnitt soll bis 2012 abgeschlossen sein. In diesem Abschnitt wird ein Neubau für das OP-Zentrum, die Notfallaufnahme, einen Großteil der Pflegebereiche, das klinische Herzzentrum sowie das klinische Neuro-Kopf-Zentrum realisiert. Dadurch entstehen 26.300 Quadratmeter neue Nutzfläche. Ein Baubeginn ist für 2013 vorgesehen. Weitere Informationen: http://www.med.uni-goettingen.de/static/presse_medizin/gep_bau/bilder.zip
uniprotokolle > Nachrichten > Nachhaltige Investition in Forschungsstrukturen für die Gesundheitsversorgung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/206086/">Nachhaltige Investition in Forschungsstrukturen für die Gesundheitsversorgung </a>