Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Statt grauer Fakten: Zeitung in der Kunst - Kunst in der Zeitung

02.11.2010 - (idw) Hochschule der Medien Stuttgart

Am 10. November 2010 um 18 Uhr wird an der Stuttgarter Hochschule der Medien (HdM) die Ausstellung Newspaper-Art mit einer Vernissage eröffnet. Bis zum 10. Januar 2011 sind über 50 Exponate aus der Sammlung von Franz-Josef Wiegelmann zu sehen, in denen das Medium Zeitung eine ungewöhnliche Rolle spielt. So verwandelte der Kölner Aktionskünstler HA Schult 1976 den Markusplatz in Venedig mit 360.000 Zeitungen in ein papiernes Meer und machte damit auf die Bedrohung der Umwelt durch den Wohlstandsmüll aufmerksam. Joseph Beuys wählte die Form einer Boulevard-Zeitung, um 1977 sein künstlerisches und politisches Credo zum Ausdruck zu bringen. Max Liebermann, Ernst Ludwig Kirchner, John Heartfield, Lyonel Feininger, Joan Miró und viele andere haben sich in ihren Arbeiten mit dem Medium Zeitung beschäftigt und sich für die Unabhängigkeit der Meinung und Freiheit der Presse eingesetzt. Aufschlussreich ist aber auch die Zusammenarbeit von Kunst und Presse, wenn Redaktionen sich zur Abwechslung vom grauen Nachrichtengeschäft Kreative ins Haus holen. Am 1. Oktober 2010 lud beispielsweise die Tageszeitung Die Welt Georg Baselitz ein, die komplette Ausgabe zu gestalten. 45 Jahre zuvor hatte sich das Springer-Blatt noch an einer publizistischen Kampagne gegen dessen Kunst beteiligt.

Das Zeitungsmachen allein ist im digitalen Zeitalter schon eine Kunst. Der Pressemarkt wird seit Jahren von rückläufigen Anzeigenmärkten und langfristig sinkenden Abonnenten- und Käuferzahlen erschüttert. Gerade weil die Zeitung derzeit in ihrer größten Sinnkrise steckt, gewinnt die Auseinandersetzung mit ihrer Geschichte und Wirkungskraft aber einen besonderen Reiz, erläutert Professor Christof Seeger, Studiendekan des Master-Studiengangs Print & Publishing die Idee zur Ausstellung an der HdM. Grußworte zur Eröffnung sprechen der Rektor der Hochschule der Medien, Professor Dr. Alexander W. Roos, der Sammler und Kurator Franz-Josef Wiegelmann und der Ressortleiter Kultur der Stuttgarter Nachrichten, Nikolai B. Forstbauer.

Gäste sind herzlich an die Hochschule eingeladen, das Medium Zeitung einmal von einer anderen Seite kennenzulernen.

Ausstellung Newspaper-Art
Vernissage: 10. November 2010, 18 Uhr, Foyer der Hochschule der Medien, Nobelstraße 10, 70569 Stuttgart
Dauer: 10. November 2010 bis 10. Januar 2011

Kontakt:
Doreen Schindler, Studiengang Print & Publishing
E-Mail: schindler@hdm-stuttgart.de
Telefon: 0711 8923 2973

Franz-Josef Wiegelmann, Kurator der Ausstellung
E-Mail: fjwiegelmann@freenet.de

------------------------

VERNISSAGE PROGRAMM

18 Uhr
Begrüßung
Professor Dr. Alexander W. Roos, Rektor der HdM

18:15 Uhr
Einführung in die Ausstellung
Franz-Josef Wiegelmann, Sammler und Kurator der Ausstellung

18:45 Uhr
Vortrag
Nikolai B. Forstbauer, Ressortleiter Kultur bei den Stuttgarter Nachrichten

Umtrunk mit Jazz, Sekt und Brezeln Weitere Informationen: http://www.hdm-stuttgart.de/ppm - der Master-Studiengang Print & Publishing
uniprotokolle > Nachrichten > Statt grauer Fakten: Zeitung in der Kunst - Kunst in der Zeitung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/206112/">Statt grauer Fakten: Zeitung in der Kunst - Kunst in der Zeitung </a>