Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 31. Oktober 2014 

Einen großen Politiker auch als Mensch begreifen

05.11.2010 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Am Donnerstag, dem 4. November, erlebten die Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Klasse des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums Wernigerode ihren Geschichtsunterricht einmal anders. Das Klassenzimmer wurde auf den Hochschulcampus verlegt, wo die Wanderausstellung Friedrich Ebert 1871-1925. Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten eine bedeutende Person deutscher Geschichte lebendig und greifbar macht.

Es freut mich, dass das Gerhart-Hauptmann-Gymnasium als erste Schule das Angebot wahrnimmt, diese eindrucksvolle Wanderausstellung in den Oberstufenunterricht über die Weimarer Republik zu integrieren, begrüßte Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann Schülerinnen und Schüler sowie ihren Fachlehrer Dirk Gärtner, M.A., in der Papierfabrik auf dem Wernigeröder Campus. Zwischen Hochschule und Gymnasium bestehen seit langem enge Verbindungen, die Schule gehörte zu den ersten Kooperationspartnern und ist durch Frühstudierendenprogramm, Lehrkräfteaustausch und zahlreiche wechselseitige Aktivitäten in das Hochschulleben eingebunden. Dirk Gärtner, M.A., Lehrer am Gerhart-Hauptmann-Gymnasium für Geschichte sowie Sport und an der Hochschule Harz als Referent in Kinder- und GenerationenHochschule sowie als Dozent für wissenschaftliches Arbeiten bekannt, möchte seinen Schülern die Vergangenheit anhand von Exponaten und Originalbildern aus der Zeit der Weimarer Republik näher bringen und zugleich ein Gespür für Geschichte wecken.

Die Ausstellung ist sehr detailliert aber auch übersichtlich gestaltet. Damit wird der Geschichtsunterricht lebendiger, meint Sophia Angelov (18), Schülerin der zwölften Klasse, Daniel Schließburg (17), ebenfalls kurz vor dem Abitur, ergänzt: Diese Art von Ausstellung bietet die Möglichkeit, Politiker allgemein und speziell Friedrich Ebert auch als Privatmensch zu begreifen.

Die Wanderausstellung Friedrich Ebert 1871-1925. Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten. kann noch bis zum 26. November 2010 in der Papierfabrik (Haus 9), Am Eichberg 1, in Wernigerode besucht werden. Die Tafeln sind selbsterklärend und benötigen weder eine Einführung noch spezielles Vorwissen. Schulklassen sind jederzeit herzlich willkommen, es wird um Anmeldung bei Cornelius Hupe vom Dezernat Kommunikation und Marketing unter Tel.: 03943 659 835 oder per E-Mail: chupe@hs-harz.de gebeten. Weitere Informationen: http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Einen großen Politiker auch als Mensch begreifen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/206375/">Einen großen Politiker auch als Mensch begreifen </a>