Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Rotary Schülerwettbewerb gute Resonanz

10.11.2010 - (idw) Fachhochschule Koblenz / RheinAhrCampus Remagen

Wertvolle Geldpreise locken bis 1. Dezember anmelden Kaum sind die Ferien vorbei da geht auch der Rotary-Schülerwettbewerb Jugend & Technik in die zweite Runde. Bis 1. Dezember können sich die 5. bis 10. Klassen aller Schultypen (Hauptschulen, Regionalschulen, Realschulen, Gymnasien und Berufsbildenden Schulen) der Kreise Neuwied, Mayen/Koblenz und Ahrweiler mit Arbeiten und Ideen zu den Schwerpunkte Physik, Chemie und Technik bewerben. Die Schirmherrschaft für das bereits 2008/2009 mit Riesen-Resonanz initiierte Projekt haben die Landräte Dr. Jürgen Pföhler (Ahrweiler), Rainer Kaul (Neuwied) und Dr. Alexander Saftig (Mayen/Koblenz) übernommen. Wo möglich erfolgt der offizielle Startschuss auch mit deren Unterstützung in ausgewählten Schulen des Kreises.

Die Rotarier wollen das naturwissenschaftliche und technische Verständnis von Kindern und Jugendlichen spielerisch fördern. Ideen und Themen wie ein intelligenter Briefkasten, ein beheizbarer Kaninchenstall oder ein Automat zur Blumenbewässerung (Beisp. Vorjahr) sollen anschaulich entwickelt und thematisch umgesetzt werden. Für viele Schüler die Chance, mit Spass bei der Sache sich über ihren Berufswunsch klarer zu werden. Für die als Sponsoren eingebundene heimische Wirtschaft eine gute Möglichkeit, auf Arbeitsfelder und Entwicklungsmöglichkeiten in technischen Berufen aufmerksam zu machen.

Das Projekt wird initiiert und unterstützt von den Rotary-Clubs Bad Neuenahr-Ahrweiler, Neuwied-Andernach, Remagen-Sinzig und Adenau-Nürburgring sowie von der Fachhochschule Koblenz/Remagen, dem VDI Verein Deutscher Ingenieure Koblenz, sowie von der Industrie und Handels Kammer sowie der Handwerkskammer Koblenz. Anmeldeschluss ist der 1. November 2010, Abgabetermin der 1. April 2011. Die Preisträger werden festlich unter der Beteiligung der drei Landräte, der Initiatoren und der Presse am 21. Juni 2011 auf Burg Namedy ausgezeichnet. Verliehen werden insbesondere Geldpreise an die Fördervereine der Schulen.

Schon beim ersten Durchlauf des Rotary-Wettbewerbes 2008/2009 hatten über 400 Mädchen und Jungen aus einer Vielzahl von Schulen der Region pfiffige Ideen und technische Helfer für den Alltag entwickelt und eingereicht. 13 Teams hatten damals einer hochkarätigen Fachjury ihre Arbeiten präsentiert. Drei davon waren auf Burg Namedy im Sommer 2009 vor mehr als 200 Gästen ausgezeichnet worden. Die Veranstalter hoffen nach den ersten Signalen auf den jetzt neu gestarteten Wettbewerb diese Resonanz noch zu übertreffen.

Mit dem Wettbewerb geht es nicht um originäre Erfindungen, oder halbwissenschaftliche Ausarbeitungen, sondern darum, Engagement und Interesse für die Technik zu wecken, so Gerald Lichter, einer der Initiatoren aus dem Rotary Club Neuwied Andernach. Die Maxime von Rotary sei es, Fähigkeiten, Erfahrungen und Verbindungen der Rotarier koordiniert in den Dienst der anderen zu stellen, so Lichter weiter. Die vier Clubs und die regionale Wirtschaft haben die stolze Summe von fast 30.000.- für den Schülerwettbewerb akquiriert. Davon stammt mehr als ein Drittel von Rotary-Seite.
Mehr Info zur Bewerbung und zu den zahlreichen Sponsoren unter www.rotary-schuelerwettbewerb.de

Pressekontakt
Rotary-Club Neuwied-Andernach
Eckhard Lenz
Tel. 02631/879-135
Mobil: 0171/1976049
e.lenz@lpv-verlag.de Weitere Informationen: http://www.rotary-schuelerwettbewerb.de
uniprotokolle > Nachrichten > Rotary Schülerwettbewerb gute Resonanz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/206692/">Rotary Schülerwettbewerb gute Resonanz </a>