Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. April 2014 

Akademischer Festakt für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Greifswald

18.11.2010 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Während eines Festaktes verleiht die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald am 19. November 2010 in der historischen Aula im Hauptgebäude akademische Grade. Seit Juni wurden fünf Habilitationen und 82 Promotionen erfolgreich abgeschlossen. Außerdem werden Universitätspreise für wissenschaftliche Arbeiten mit besonderem Geschlechterbezug vergeben.
Der Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Dr. Uwe Hornauer, wird den Festvortrag halten. Sein Them Chancen und Risiken einer Konvergenten Medienwelt. Die Verleihung der Akademischen Grade während eines Festaktes ist an der Universität Greifswald Teil der Traditionspflege. In diesem Jahr übergibt die Philosophische Fakultät eine Habilitationsurkunde an Dr. Susanne Pickel. Die Medizinische Fakultät verleiht vier Habilitationsurkunden an Dr. Georg Schomerus, Dr. Philipp-Roger Kuwert, Dr. Jochen René Thyrian sowie an Dr. Sebastian Rütten.
Seit Juli 2010 wurden insgesamt 82 Dissertationen verteidigt, 46 Arbeiten wurden von Frauen verfasst. Die Mehrzahl der Dissertationen (48) wurde in der Medizinischen Fakultät verteidigt.

Universitätspreise für wissenschaftliche Arbeiten, mit besonderem Geschlechterbezug werden an Anne-Mareike Dreyer und Jonas Wipfler vergeben.

Anne-Mareike Dreyer ist 27 Jahre alt und studiert Englisch, Religion und als Beifach Kunstgeschichte für das Lehramt an Gymnasien. In ihrer Arbeit geht es im Grundsatz um die Frage, ob und inwieweit mit Blick auf die heilsgeschichtliche Wirkung von Christus auch Frauen diese Rolle übernehmen können. Konkret werden drei Filme eines Regisseurs untersucht, bei denen die Rolle der jeweiligen weiblichen Hauptfiguren als moderne Darstellungen der christlichen Leidensgeschichte interpretiert wird. Diese Darstellung ist ausgesprochen tiefgründig und innovativ und wurde deswegen als preiswürdig eingestuft.

Jonas Wipfler ist ebenfalls 27 Jahre alt und studiert Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Öffentliches Recht an der Universität Greifswald. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die Wirkung von Frauenförderung durch eine transnationale NGO in Indien. Die Untersuchung ist auch stark eingebettet in allgemeine Entwicklungszusammenhänge. Es ist eine ausgesprochen gründliche und auch fachlich sehr überzeugende Arbeit mit ausreichendem Geschlechterbezug, die als preiswürdig eingestuft wurde.

Verleihung Akademischer Grade
19. November 2010, 11:00 Uhr
Aula der Universität Greifswald
Domstraße 11, Eingang 2

Die Medien sind zu der Festveranstaltung herzlich eingeladen.

Ansprechpartner an der Universität Greifswald für Rückfragen
Presse- und Informationsstelle
Jan Meßerschmidt
Domstraße 11, 17489 Greifswald
Telefon 03834 86-1150
pressestelle@uni-greifswald.de
uniprotokolle > Nachrichten > Akademischer Festakt für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Greifswald
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/207195/">Akademischer Festakt für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Greifswald </a>