Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Robert Norrell übernimmt den Fulbright Distinguished Chair an der Universität Tübingen

23.11.2010 - (idw) Eberhard Karls Universität Tübingen

Öffentlicher Vortrag über Black Nationalism in den USA

In diesem Jahr kann die Universität Tübingen zum zweiten Mal den Fulbright Distinguished Chair besetzen, eine von der Fulbright-Kommission vergebene Professur für herausragende U.S.-amerikanische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Der Historiker Professor Robert Norrell, University of Tennessee, übernimmt in diesem Jahr diese renommierte Gastprofessur an der Universität Tübingen. Der Fulbright Distinguished Chair of American Studies wird in einem strengen Auswahlverfahren für jeweils drei Jahre an eine besonders produktive und besonders leistungsstarke Amerikanistik in Deutschland vergeben.

Robert Norrell stellt sich am 1. Dezember, 18.30 Uhr im Großen Senat der Neuen Aula mit einem Vortrag zum Thema The Sturm und Drang of Black Nationalism in the U.S. der Universität und der Tübinger Öffentlichkeit vor. Rektor Professor Dr. Bernd Engler wird die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen. An der Veranstaltung werden Vertreter der Amerikanischen Botschaft in Berlin, des Generalkonsulats in Frankfurt/Main sowie der Fulbright-Kommission teilnehmen.

Robert Norrell ist einer der besten und renommiertesten Kenner der Rassenkonflikte zwischen Schwarz und Weiß in den USA, der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung sowie der Geschichte des amerikanischen Südens. Norrells Buchpublikationen haben große Aufmerksamkeit erfahren und wesentlich zu einem vertieften Verständnis der Rassenbeziehungen in den USA beigetragen. Seine jüngst erschienene Biographie von Booker T. Washington hat das Bild des einflussreichen schwarzamerikanischen Sozialreformers in wesentlichen Punkten korrigiert.

Im laufenden Wintersemester 2010/2011 und im kommenden Sommersemester unterrichtet Robert Norrell in den Fächern Amerikanistik und Zeitgeschichte der USA. Seine Seminare und Vorlesungen behandeln die Geschichte der Rassenbeziehungen in den USA und Fragen der schwarzamerikanischen Identitätsbildung. Im Sommersemester wird Robert Norrell in vergleichender Perspektive die Themen Einwanderung und Multikulturalismus in Europa und den USA behandeln. Geplant sind außerdem gemeinsame Forschungsaktivitäten mit den Tübinger Amerikanisten.

Kontakt:
Prof. Dr. Horst Tonn
Universität Tübingen
Abteilung für Amerikanistik
Telefon: +49 7071 29-72910
horst.tonn[at]uni-tuebingen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Robert Norrell übernimmt den Fulbright Distinguished Chair an der Universität Tübingen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/207477/">Robert Norrell übernimmt den Fulbright Distinguished Chair an der Universität Tübingen </a>