Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Europäisches Sprachensiegel für Kurse an der RUB

23.11.2010 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Zentrum für Fremdsprachenausbildung erhält Qualitätsauszeichnung
Jedes Jahr nehmen 3000 Studierende teil

Das Zentrum für Fremdsprachenausbildung der Ruhr-Universität Bochum (ZFA) ist von der Europäischen Kommission für Mehrsprachigkeit für seine Fachsprachen- und fachsprachenorientierten Kurse mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet worden. Deutschlandweit wurden in diesem Jahr fünf Siegel vergeben. Die Urkunde wurde am 20. November in Berlin auf der ExpoLingua an Nicola Heimann-Bernoussi, Bereichsleiterin für Curriculumentwicklung im ZFA, überreicht. 3000 Teilnehmer an Fachsprachen- und anderen Kursen

Am ZFA lernen jedes Semester ca. 3.000 Studierende Fremdsprachen. Vor allem die Zahl an Fachsprachen- und fachsprachenorientierten Kursen wächst. Fachsprachenkurse sind Lernangebote, die in Kooperation mit derzeit sechs Fakultäten bzw. Fachbereichen speziell für deren Fachstudierende konzipiert und ständig weiter entwickelt werden. Fachsprachenorientierte Angebote vermitteln eher allgemeine, berufsorientierende sprachliche Kompetenzen in den Bereichen Business, Naturwissenschaften, Recht/Politik/Gesellschaft und Technik und stehen allen Studierenden offen.

Verankerung und Anrechnungsmöglichkeiten gelobt

Die Kurse im ZFA wurden u.a. für ihre besondere Konzeption, ihre hohe Qualität, die Verankerung der Kurse durch vielfältige Anrechnungsmöglichkeiten innerhalb des Studiums und qualitätssichernde Maßnahmen ausgezeichnet. Die europäischen Kriterien für eine Teilnahme am Wettbewerb unter dem Motto Innovative Projekte zum Lehren und Lernen von Sprachen zur Berufsvorbereitung: Das Projekt sollte in seinem Unterrichtsansatz umfassend sein, eine qualitative und quantitative Weiterentwicklung in nationalem Kontext darstellen, Lernende und Lehrende motivieren, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, originell und kreativ sein und bisher unbekannte Ansätze in den Sprachunterricht einbringen. Das Projekt sollte außerdem einen europäischen Schwerpunkt aufweisen und eine Quelle der Inspiration für Sprachinitiativen im eigenen Land und in anderen Ländern sein.

Siegel wird seit 1997 vergeben

Das Europäische Sprachensiegel existiert seit 1997 und wird von der Europäischen Kommission für Mehrsprachigkeit vergeben, die dadurch innovative Projekte auf lokaler und nationaler Ebene unterstützen und die Qualität des Sprachunterrichts europaweit verbessern will. Mit dem Siegel werden jährlich herausragende Projekte und Initiativen aus dem Bereich des Lehrens und Lernens von Fremdsprachen von den jeweiligen nationalen Auswahlgremien in Europa ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Nicola Heimann-Bernoussi, Bereichsleiterin Curriculumentwicklung, Zentrum für Fremdsprachenausbildung (ZFA)der Ruhr-Universität, 44780 Bochum, Tel: 0234/32-28119, E-Mail: nicola.h.bernoussi@rub.de, Webseite des ZFA: http://www.ruhr-uni-bochum.de/zfa/

Redaktion: Meike Drießen
uniprotokolle > Nachrichten > Europäisches Sprachensiegel für Kurse an der RUB
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/207494/">Europäisches Sprachensiegel für Kurse an der RUB </a>