Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Universität Rostock stärkt ihre Alumni-Arbeit in Mosambik

26.11.2010 - (idw) Universität Rostock

Im November 2010 reiste Prof. Dr. Friedhelm Eicker mit einem Team des Arbeitsbereiches Technische Bildung der Universität Rostock in die mosambikanische Hauptstadt Maputo. Ziel war es, in Mosambik ein Netzwerk zu gründen, über das die Fortbildung für Lehrkräfte in der technischen Berufsbildung organisiert werden kann.

In dem Land an der afrikanischen Ostküste soll die Berufsschulbildung modernisiert werden. Die jungen Menschen müssen nach ihrer Ausbildung fit für Anforderungen in der Wirtschaft sein und mit ausländischen Arbeitskräften Schritt halten können. Dafür ist in Mosambik eine Überarbeitung des Ausbildungskonzeptes unumgänglich und natürlich die Fortbildung der Lehrkräfte selbst. Wir rechnen dabei vor allem mit der Unterstützung der mosambikanischen Fachkräfte, die an der Universität Rostock studiert haben, sagte Dr. Francisco Mucauque, der als Mosambikaner das Projekt seit 2004 im Arbeitsbereich der Technischen Bildung begleitet hat. Auf diese Weise bauen wir für die Universität Rostock in Mosambik auch unser Alumni-Netzwerk aus, so Prof. Eicker.

Die Pädagogische Universität Maputo ist Projektpartner der Rostocker Wissenschaftler. Die langjährige gemeinschaftliche Arbeit macht es nun möglich, in den drei mosambikanischen Städten Maputo, Beira und Nampula Zentren für Lehrerfortbildung einzurichten. Mit Unterstützung des Deutschen Akademischen Auslandsdienstes sollen dort bereits im nächsten Jahr Seminare zur Lehrerfortbildung stattfinden.

Besonders hilfreich für das Projekt waren die mosambikanischen Alumni (ehemalige Studierende) der Universität Rostock. Sie vermittelten den deutschen Partnern die entscheidenden Kontakte zu Wissenschaft, Wirtschaft, Schule und Politik in Mosambik. Für die Universität Rostock ein Beleg, dass über aktive Alumni-Netzwerke auch wichtige internationale Projekte angestoßen werden können. Diese Alumni-Kontakte sollen in Mosambik ausgebaut und genutzt werden.

Prof. Eicker ist seit 1996 Professor für Technische Bildung an der Universität Rostock. Seine Erfahrung ist weltweit gefragt. So unterstützte er in den vergangenen Jahren unter anderem Projekte zur Berufsschulausbildung in Südkorea, China und anderen Ländern.

Kontakt:
Universität Rostock
Presse+Kommunikation
Dr. Ulrich Vetter
Telefon: ++49 (0)381 498 1013
E-Mail: ulrich.vetter@uni-rostock.de
uniprotokolle > Nachrichten > Universität Rostock stärkt ihre Alumni-Arbeit in Mosambik
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/207799/">Universität Rostock stärkt ihre Alumni-Arbeit in Mosambik </a>