Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Blut kann jetzt auch am Samstag gespendet werden

29.05.2002 - (idw) Universitätsklinikum Heidelberg

Neue Öffnungszeiten der Blutspendezentrale des Universitätsklinikums / Konserven der Blutgruppe 0 Rhesus negativ werden wieder knapp

Ab dem 1. Juni 2002 ist die Blutspendezentrale des Universitätsklinikums Heidelberg nicht nur wochentags, sondern auch jeden ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Außerdem bietet die Zentrale in der Heidelberger Hospitalstraße am Donnerstag eine Abendschicht bis 19 Uhr an. "Wir haben unsere Öffnungszeiten erweitert, damit auch Berufstätige die Möglichkeit haben, Blut zu spenden," erklärt Dr. Susanne Winteroll, die Leiterin der Blutspendezentrale.

Die Blutbank versorgt das gesamte Heidelberger Universitätsklinikum und die umliegenden Krankenhäuser mit Blutkonserven und Blutprodukten. Nach wie vor gilt: Manche lebensrettende Maßnahmen und Operationen sind ohne Bluttransfusionen nicht möglich, zum Beispiel der Blutaustausch bei Neugeborenen und Leukämiekranken und Lebertransplantationen.

In der Regel wird dem Spender ein halber Liter Blut abgenommen. Dieses wird zunächst auf Infektionen, z.B. mit dem Hepatitis-Virus oder HIV, untersucht und dann in der Blutbank in seine Bestandteile aufgetrennt, um Konzentrate von Blutplättchen (Thrombozyten) und roten Blutzellen (Erythrozyten) sowie Frischplasma (eiweißreiches Blutplasma) zu gewinnen. Das Heidelberger Klinikum strebt eine Selbstversorgung an, muss aber wegen des hohen Bedarfs Erythrozytenkonzentrate und Frischplasma zusätzlich erwerben.

Wie in jedem Sommer droht auch für die kommenden Monate ein akuter Notstand: Es fehlen Blutspenden der Blutgruppe 0 Rhesus negativ. Dabei handelt es sich um die Universalblutgruppe, die im Notfall allen Patienten übertragen werden kann. Da nur 6 Prozent der Bevölkerung 0 Rhesus negativ sind, liegt der Bedarf höher als das Angebot.

Ich möchte Blutspender werden? Wo kann ich mich hinwenden?

In der Heidelberger Blutspendezentrale können Personen im Alter von 18 bis 68 Jahren Blut spenden. Bei einer ersten Spende sollte das Alter von 60 Jahren nicht überschritten worden sein. Voraussetzungen sind ein guter Gesundheitszustand ohne chronische Erkrankung und ein Wohnsitz im Raum Heidelberg. Zur Blutspende sollte der Personalausweis mitgebracht werden.

Interessierte können sich an die Blutspendezentrale des Heidelberger Universitätsklinikums, Hospitalstraße 1 in Heidelberg-Bergheim, wenden. Tel.: 06221 / 56 - 8122 oder - 8133

Folgende Öffnungszeiten gelten ab dem 1. Juni 2002
Mo 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Di 13.00 - 16.00 Uhr
Mi 9.00 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr
Do 9.00 - 12.00 und 13.00 - 19.00 Uhr
außerdem jeden ersten Samstagvormittag im Monat von 9.00 - 12.00 Uhr
uniprotokolle > Nachrichten > Blut kann jetzt auch am Samstag gespendet werden

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2078/">Blut kann jetzt auch am Samstag gespendet werden </a>