Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 1. November 2014 

Therapieprogramm für schizophrene Patienten ausgezeichnet

26.11.2010 - (idw) Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN)

Der Hamburger Neuropsychologe Professor Dr. phil. Steffen Moritz ist für das von ihm entwickelte Metakognitive Training zur Behandlung von schizophrenen Patienten mit dem DGPPN-Psychotherapiepreis 2010 ausgezeichnet worden. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde am Freitag, 26. November 2010, im Rahmen der DGPPN-Jahrestagung in Berlin übergeben. Der 41-Jährige Neuropsychologe Professor Dr. phil. Steffen Moritz von der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf erhält den DGPPN-Psychotherapiepreis für sein Therapieprogramm Metakognitives Training für schizophrene Patienten, das in der Tradition kognitiv-verhaltenstherapeutischer Ansätze steht. In insgesamt acht Therapieeinheiten werden Patienten spielerisch schizophrenie-typische Denkvorstellungen, wie beispielsweise voreilige Schlussfolgerungen oder einseitige Zuschreibungen, vor Augen geführt. Die Patienten lernen, ihr bisheriges Problemlösungsverhalten kritisch zu reflektieren. Alternative Denkmuster werden eingeübt.

Das Training verspricht nicht nur einen Rückgang der Wahnvorstellungen und schützt vor Rückfällen, sondern es fördert auch eine stärkere Krankheitseinsicht bei den Patienten. Das Trainingsprogramm ist im deutschsprachigen Raum weithin akzeptiert und wird in Universitätskliniken und Landeskrankenhäusern komplementär zur Psychopharmakologie eingesetzt. Mittlerweile wurde das Programm auch in 18 Sprachen übersetzt.

Der DGPPN-Psychotherapiepreis würdigt engagierte Wissenschaftler für hervorragende Leistungen in klinischer oder experimenteller Psychotherapieforschung. Damit soll er der zunehmenden Bedeutung der Psychotherapie in der Behandlung psychischer Erkrankungen Rechnung tragen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird von der DGPPN in Verbindung mit der Stiftung für seelische Gesundheit verliehen. Sie fördert die seelische Gesundheit der Bevölkerung und setzt sich für die Verbesserung der Versorgung psychisch kranker Menschen ein. Die Stiftung ist Mitglied im Stifterverband der Deutschen Wissenschaft.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
Präsident DGPPN
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Universitätsklinikum Aachen
Pauwelsstraße 30
52074 Aachen
Tel.: 0241-80 89633
Fax: 0241-80 82401
E-Mail: fschneider@ukaachen.de

Für alle Pressevertreter steht ab Mittwoch, den 24.11.2010, 15.30 Uhr ein Text- und Fotoservice zu allen Presseveranstaltungen zur Verfügung. Nutzen Sie die Möglichkeit zum Download: http://www.dgppn.de/dgppn-kongress/presse.html
uniprotokolle > Nachrichten > Therapieprogramm für schizophrene Patienten ausgezeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/207836/">Therapieprogramm für schizophrene Patienten ausgezeichnet </a>