Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Neue Studiengänge gehen zum Sommersemester an den Start

02.12.2010 - (idw) Fachhochschule Koblenz / RheinAhrCampus Remagen

Fachhochschule Koblenz trägt mit erweitertem Angebot den Anforderungen des Arbeitsmarktes Rechnung Die Qualität von Lehre und Studium an der Fachhochschule Koblenz hat zwei Seiten: Die Studiengänge müssen einerseits für junge Leute interessant und vor allem studierbar sein, andererseits aber auch den Anforderungen des Arbeitsmarktes Rechnung tragen. Dass dieser Spagat gelingt, daran arbeiten Lehrende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Ebenen und in allen Arbeitsbereichen der Fachhochschule Koblenz.

Um die Attraktivität des Studienangebotes und damit auch der Hochschule zu steigern, ist die Konzeption neuer Studiengänge in verschiedenen Disziplinen erforderlich. So geht die Fachhochschule Koblenz zum Sommersemester 2011 gleich mit mehreren neuen Studiengängen an den Start.

Internationalität, regionale Einbindung in die Wirtschaft und Interdisziplinarität gehören zu den wesentlichen Zielen der Fachhochschule Koblenz. Diese Ziele werden in den neu konzipierten Studiengängen des Fachbereichs Betriebswirtschaft aufgegriffen und praxisorientiert umgesetzt.

Der Studiengang Marketing and International Business richtet sich an Studieninteressierte, die eine Karriere in Vertrieb oder Marketing international ausgerichteter Unternehmen bzw. Organisationen anstreben. Die Studierenden erwerben zunächst ein breit angelegtes betriebswirtschaftliches Grundwissen. Ab dem dritten Semester erfolgt die Spezialisierung auf vier Schwerpunktmodule aus den Bereichen Marketing und Außenwirtschaft. Auf die Ausbildung der Fremdsprachenkompetenz wird besonderer Wert gelegt. Charakteristisch für den neuen Studiengang ist das obligatorische Auslandsstudium im fünften Semester. Ihre jeweilige Gasthochschule können Studierende aus dem weltweiten Pool der Partnerhochschulen der FH Koblenz wählen. Das sechssemestrige Studium schließt mit dem Bachelor of Science ab.

Auf die Herausforderungen der Unternehmensführung in mittelständischen Betrieben bereitet das neu konzipierte Studienangebot Mittelstandsmanagement vor. Neben einer fundierten betriebswirtschaftlichen Grundausbildung werden u.a. Module in den Bereichen Mittelstandsfinanzierung, Innovationsmanagement, Netzwerkorganisation sowie Gründungs- und Nachfolgemanagement angeboten.

Der sechssemestrige Studiengang, der mit dem Bachelor of Science abschließt, wendet sich schwerpunktmäßig an Studieninteressierte, die eine Nachfolge im familieneigenen Unternehmen, eine Existenzgründung oder eine Fach- oder Führungsposition in mittelständischen Unternehmen anstreben. Perspektiven ergeben sich aber auch in speziellen Beratungseinrichtungen für den Mittelstand wie zum Beispiel Wirtschaftsförderungsgesellschaften.

Die neuen Studiengänge im Wirtschaftsingenieurwesen sind an der Schnittstelle von Betriebswirtschaft und technischen Disziplinen angesiedelt. Sie werden gemeinsam und bereichsübergreifend von den Fachbereichen Bauwesen, Ingenieurwesen und Betriebswirtschaft angeboten.
Wirtschaftsingenieure finden vielseitige und abwechslungsreiche Einsatzgebiete in Unternehmen, bei denen sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse gefordert sind. Die Bandbreite reicht von Forschung und Entwicklung über Beschaffung technischer Produkte und Optimierung von Produktion und Logistik bis hin zum Vertrieb von technisch erklärungsbedürftigen Sach- und Dienstleistungen.
Das siebensemestrige Studium besteht etwa zur Hälfte aus ingenieurwissenschaftlichen und wirtschaftswissenschaftlichen Fächern. Studieninteressierte haben die Wahl zwischen den drei Studiengängen
Bauwirtschaftsingenieur (Abschluss: Bachelor of Science),
Wirtschaftsingenieur Maschinenbau (Abschluss: Bachelor of Science),
Wirtschaftsingenieur Elektro- und Informationstechnik (Abschluss: Bachelor of Science).
Ein Master-Studiengang mit den entsprechenden drei Vertiefungsrichtungen ist ebenfalls akkreditiert und die Einführung in Planung. Er startet voraussichtlich, wenn die ersten Bachelor-Studierenden ihr Wirtschaftsingenieurstudium abschließen.

Der Fachbereich Sozialwesen der FH Koblenz bietet erstmals einen ausbildungsbegleitenden (dualen) Studiengang an. Der internetgestützte Fernstudiengang Bachelor of Arts: Bildung und Erziehung richtet sich an Studieninteressierte, die ihre berufliche Zukunft im Bereich der Betreuung und Erziehung von Kindern sehen und dabei Studium mit Praxis verbinden möchten. Die Lernorte Hochschule und Praxis werden konsequent miteinander verzahnt. Die Zusammenarbeit wird in einem Kooperationsrahmenvertrag geregelt. Obligatorisch für das Studium ist eine nachgewiesene Praxisstelle in einer Institution der frühkindlichen Bildung.


Am WesterWaldCampus in Höhr-Grenzhausen steht die Einführung des Bachelor-Studiengangs Werkstofftechnik Glas und Keramik (B.Eng.) an. Aufbauend darauf wird der Master of Engineering Ceramic Science and Engineering gemeinsam mit der Universität Koblenz-Landau angeboten.

Am RheinAhrCampus in Remagen läuft der Studiengang Mess- und Sensortechnik aus. Voraussichtlich ab dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt eine Aufteilung des Studiengangs Medizintechnik und Sportmedizinische Technik in zwei separate Studiengänge. Weitere Informationen: http://www.fh-koblenz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neue Studiengänge gehen zum Sommersemester an den Start
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/208186/">Neue Studiengänge gehen zum Sommersemester an den Start </a>