Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Dezember 2014 

Lebendige Partnerschaft zwischen der Handelshochschule Leipzig (HHL) und China

06.12.2010 - (idw) Handelshochschule Leipzig

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) unterhält Partnerschaften mit mehr als 100 Universitäten weltweit, die den interkulturellen Austausch zwischen Studierenden und Dozenten fördern. Insgesamt sechs Kooperationen bestehen mit chinesischen beziehungsweise taiwanesischen Hochschulen. Hierzu zählt beispielsweise das MBA- Programm der Hong Kong University of Science and Technology oder das College of Management der National Taiwan University. Erst im Oktober traf Frank Hoffmann, Leiter Internationale Beziehungen an der HHL, bei der International Business School Shanghai Conference in China potentielle neue Partner. Gleichermaßen konnte er hier, aber auch auf der QS Asia Pacific Conference for Leaders in Education im November in Singapur, mit bereits vorhandenen Partnereinrichtungen die Programmkoordination besprechen. Mit der vom Rektor der HHL initiierten Partnerschaft mit der Lanzhou University in der Provinz Gansu im Nordwesten der Volksrepublik China gehört bereits seit 2004 eine der angesehensten chinesischen Universitäten zu den bestehenden Verbindungen. Diese Einrichtung ist regelmäßig in der Liste der besten chinesischen Unis vertreten. Frank Hoffmann hat sich um die enge Beziehung zur Lanzhou University sehr verdient gemacht und ist mittlerweile Mitglied des internationalen Beirates der dortigen Managementschule. Wichtigster Bestandteil der Zusammenarbeit der beiden Bildungseinrichtungen ist zum einen die Unterstützung der Lanzhou University durch HHL-Professoren und -Dozenten. Zum anderen kommen regelmäßig Delegationen im Rahmen der Managerweiterbildung (Executive Education) aus China nach Leipzig. In diesem Jahr reisten beispielsweise Top-Manager der chinesischen Erdölindustrie zu Fachvorträgen und Firmenbesichtigungen nach Leipzig und konnten sich so einen Überblick über die deutsche Wirtschaft verschaffen. Darüber hinaus erhalten hervorragende chinesische Studenten die Möglichkeit, an der HHL zu promovieren. Derzeit verfasst beispielsweise Chun Yuan (34) am Lehrstuhl für Mikroökonomie seine Dissertation zu Fragen der gesellschaftlichen Situation in China.

HHL-Dozenten unterrichten chinesische MBA-Studenten

Seit dem Start eines eigenen internationalen MBA-Programms an der chinesischen Partneruniversität engagieren sich dort jedes Jahr HHL-Dozenten innerhalb der Lehre. Derzeit sind die wissenschaftlichen Mitarbeiter Jutta Miksche und W. Henning Blarr, beide vom HHL-Lehrstuhl für Strategisches Management und Organisation, in Lanzhou und unterrichten die Fächer Verhandlung und Kommunikation sowie Management von Organisationen. Blarr sagt: Wir verbringen eine sehr interessante und aufregende Zeit hier in Lanzhou und an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität. Die MBA-Studenten kommen aus den verschiedensten beruflichen Bereichen und viele von ihnen haben Führungspositionen inne. Es ist eine großartige Erfahrung, mit ihnen heutige Managementkonzepte zu diskutieren und diese auf die florierende Wirtschaftslandschaft in China anzuwenden.

Blick über den Tellerrand schärft deutsch-chinesische Perspektive

Frank Hoffmann fasst zusammen: Zu allen unseren chinesischen beziehungsweise taiwanesischen Partneruniversitäten besteht ein reger Kontakt. Sowohl die asiatischen als auch unsere Studenten verbringen regelmäßig im Rahmen eines Austauschs ein Semester an der jeweiligen Partnerinstitution, um von dem Einblick in die wissenschaftlichen Lehre, Wirtschaft und Kultur des anderen zu profitieren.

Internationale Austauschprogramme an der Handelshochschule Leipzig (HHL)

Weltweit unterhält Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule, die Handelshochschule Leipzig (HHL), partnerschaftliche Beziehungen zu mehr als 100 Wirtschaftshochschulen. Im Rahmen dieses Netzwerkes verbringen jedes Jahr rund 80 HHL-Studenten ein Semester an einer der ausländischen Partneruniversitäten. Im Gegenzug begrüßt die Leipziger Wirtschaftshochschule jährlich 80 internationale Studenten auf ihrem Campus. Um den interkulturellen Studentenaustausch noch nachdrücklicher zu fördern, entsendet die HHL jeweils nur maximal zwei Studenten zur selben Zeit an eine internationale Partnerhochschule. Bei der Auswahl von neuen Partnerunis wird die Akkreditierung, wissenschaftliche Reputation der Hochschule, Attraktivität des Studienstandortes sowie Sicherheit der Studenten im Zielland berücksichtigt. Vereinfacht wird die Mobilität der Studenten durch die Anpassung des akademischen Kalenders der HHL entsprechend internationaler Gepflogenheiten. Darüber hinaus hat die HHL anstelle der üblichen Semester- eine Quarter-Struktur eingeführt und ermöglicht somit eine bessere Planung des Auslandsstudiums. Weitere Informationen: www.hhl.de/international

Die Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden Business Schools. Im Ranking European Business Schools 2009 der Financial Times erreichte das Vollzeit-MBA-Programm Platz 1 in Deutschland und Platz 34 in Europa. Das Vollzeit-M.Sc.-Programm kam in dem Masters in Management 2010-Ranking der Financial Times auf Platz 3 in Deutschland und Platz 38 weltweit. Das trendence Absolventenbarometer 2010 und der Universum Student Survey 2010 belegen zudem: Die HHL ist Deutschlands beliebteste Wirtschaftshochschule. Innerhalb der Ausbildung von leistungsfähigen und verantwortungsbewussten Führungspersönlichkeiten spielt neben der Internationalität die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis eine herausragende Rolle. Weitere Informationen: www.hhl.de Weitere Informationen: http://www.hhl.de/international http://www.hhl.de

uniprotokolle > Nachrichten > Lebendige Partnerschaft zwischen der Handelshochschule Leipzig (HHL) und China
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/208345/">Lebendige Partnerschaft zwischen der Handelshochschule Leipzig (HHL) und China </a>