Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

Gute Zahnärzte noch besser machen

31.07.2003 - (idw) Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Aufbaustudiengänge für Zahnärzte in den USA sind schwer zu kriegen

Daniel Engler-Hamm könnte sich eigentlich entspannt zurücklehnen. Er ist Zahnarzt, hat letzten Dezember an der Universität Witten/Herdecke sein Examen mit der Note 2 bestanden, arbeitet in einer modernen und qualitätsorientierten Zahnarztpraxis bei Dres. Zimmermann in Wuppertal und seine Doktorarbeit in der Implantologie steht kurz vor der Vollendung. Für viele Menschen wäre damit die Phase der Ausbildung abgeschlossen und das Geldverdienen könnte beginnen.

Nicht so für ihn:"In den USA gibt es Spezialisten, die z.B. für Zahnimplantate Behandlungsmethoden haben, von denen man in Deutschland nur auf guten Kongressen hört. Das ist mein Ziel: Dieses Wissen nach Deutschland zu holen." Doch das ist leichter gesagt als getan, denn von 100 Bewerbern werden nur 8 genommen. "Da ist das Auswahlverfahren der Universität Witten/Herdecke nichts gegen", lacht der 26-jährige, der durch seine tatkräftige Mitarbeit in inner- und außeruniversitären Studentenorganisationen sowie mehrmaligen Aufenthalten an der Harvard School of Dental Medicine, sich mit seiner Vita den postgraduierten Ausbildungsplatz erkämpft hat.

In Engler-Hamms Fachrichtung, der Parodontologie, üben die Studenten z.B. die Transplantation von Knochenblöcken aus dem Kinn routiniert in der Ausbildung. Eines von vielen Verfahren zum Knochenaufbau bei Parodontose, dessen Langzeitwirkung aber wissenschaftlich weiter untersucht werden muss.

Für ein Studium nach dem Studium geht der Münchener, der in Witten ausgebildet wurde, im September ins Medizinmekka nach Boston. An der besonders für ihre postgraduierte Zahnmedizin renommierten "Tufts University" wird er drei Jahre studieren. Wenn er dann als Master of Science nach Deutschland zurück kommt, gehört er sicherlich zu den gefragtesten Spezialisten: "Für mich heißt das, ich investiere jetzt in mein Schaffen von morgen, den heute ist nur noch durch überdurchschnittliche Qualifikation Überdurchschnittliches zu leisten."

Weitere Informationen bei Daniel Engler-Hamm, 0172 494 111 2
uniprotokolle > Nachrichten > Gute Zahnärzte noch besser machen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/20886/">Gute Zahnärzte noch besser machen </a>