Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Hans-Dieter Weckmann neuer Direktor des ZIM

23.12.2010 - (idw) Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Verwaltungsdirektor Hans-Dieter Weckmann wurde zum neuen Direktor des Zentrums für Informations- und Medientechnologie (ZIM) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ernannt. Er tritt seinen Dienst am 1. Januar 2011 an. Weckmann wurde 1952 in Duisburg geboren. Von 1971 bis 1976 studierte er an der Universität Bonn Informatik. Sein Diplom schloss er mit der Note sehr gut ab.
Danach war er in vielfältigen Funktionen an der Universität Duisburg tätig (wissenschaftlicher Mitarbeiter im Hochschulrechenzentrum, Lehrbeauftragter für Wirtschaftsinformatik und Operationsresearch, Abteilungsleiter Basissoftware). 1985 wurde er zum Regierungsrat in der Datenverarbeitung ernannt, 1988 zum Oberregierungsrat. Seit 1990 ist er Mentor an der Fernuniversität Hagen für das Grundstudium Informatik.

1992 übertrug die Universität Duisburg Weckmann als Regierungsdirektor die Leitung ihres Rechenzentrums. Seit 2005 ist er stellvertretender Direktor des Zentrums für Informations- und Mediendienste (ZIM) der Universität Duisburg-Essen und dort Leiter des Geschäftsbereichs IT-Infrastruktur.

Hans-Dieter Weckmann gehört einer Vielzahl von außeruniversitären Einrichtungen und Fachverbänden an. So ist er seit 2005 Sprecher des Arbeitskreises Universitätsrechenzentren, seit 2003 Sprecher der Arbeitsgruppe Lernräume in der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation. Für die Rechnerkommission der Deutschen Forschungsgemeinschaft erstellt er Gutachten.

Weckmann ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in seiner Heimatstadt Duisburg.
uniprotokolle > Nachrichten > Hans-Dieter Weckmann neuer Direktor des ZIM
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/209276/">Hans-Dieter Weckmann neuer Direktor des ZIM </a>