Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Umsiedlung und Umbau

03.01.2011 - (idw) Hochschule Lausitz (FH)

Hochschule Lausitz und Institut für Neue Industriekultur untersuchen computergestützte Methoden bei Stadtumbau und bergbaubedingten Umsiedlungen Ziel des jetzt abgeschlossenen Projektes Umsiedlung und Umbau war es, bergbaubedingte Umsiedlungen und Stadtumbaumaßnahmen hinsichtlich regelbasierter Entwurfsmethoden zu qualifizieren. Hierbei wurden mit Hilfe computergestützter Methoden neue Siedlungsstrukturen entworfen.

Bislang begegnet man komplexen Planungsaufgaben bei Umsiedlungen und Umbauprojekten meist durch herkömmliche Instrumente. Mit dem Projekt Umsiedlung und Umbau wurden diese durch den Einsatz digitaler Werkzeuge erweitert. So konnten durch regelbasierte Methoden eine Vielzahl an städtebaulichen Szenarien erzeugt werden.

Beteiligt waren Studierende des Masterstudienganges Architektur der Hochschule Lausitz in Cottbus (Professor Ilija Vukorep). Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Vattenfall Europe realisiert.

Das deutsch-polnische Institut für Neue Industriekultur INIK mit Hauptsitz in Cottbus ist An-Institut der Hochschule Lausitz (FH) und Forschungspartner der Politechnika Wroclawska. Das INIK betreibt angewandte Forschung und Entwicklung in den Bereichen Architektur, Städtebau und Regionalplanung.

Institut für Neue Industriekultur INIK GmbH
Prof. Markus Otto
Geschäftsführer
Campus Lipezker Straße
03048 Cottbus
GERMANY

tel. +49 355 29 09 015
fax +49 355 29 09 014 Weitere Informationen: http://www.inik.eu/ - zum Internetauftritt des Instituts für Neue Industriekultur
uniprotokolle > Nachrichten > Umsiedlung und Umbau
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/209327/">Umsiedlung und Umbau </a>