Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Das SLF feiert Jubiläum: 75 Jahre Schnee- und Lawinenforschung

05.01.2011 - (idw) Eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL

Das WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF blickt im Jahr 2011 zurück auf 75 Jahre Schnee- und Lawinenforschung. Es feiert dieses Jubiläum zusammen mit seinem Mutterhaus, der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL, die im vergangenen Jahr 125 Jahre alt wurde. Die beiden Institute laden anlässlich ihrer Geburtstage zu öffentlichen Veranstaltungen in verschiedenen Regionen der Schweiz ein. Schneeschmöcker nannte man die jungen Forscher, die 1936 am Weissfluhjoch ob Davos begannen, Schneeprofile zu graben und Schnee-Messgeräte aufzustellen. Die Schnee- und Lawinenforschung steckte damals weltweit in den Kinderschuhen, Untersuchungsmethoden und geeignete Gerätschaften mussten die ambitionierten Wissenschafter weitgehend neu erfinden. Insbesondere wollten sie untersuchen, wie die Schneedecke beschaffen ist und wie sich daraus Lawinen bilden. Der Hintergrund: da der Alpenraum immer weiter erschlossen wurde und der Skitourismus boomte, stiegen die Anforderungen an die Lawinensicherheit. 1945 wurde dem Institut ausserdem die nationale Lawinenwarnung übertragen, eine Aufgabe für die bis dato noch die Armee zuständig war.

Das Spektrum erweitert sich Schnee und Lawinen bleiben im Fokus
Lawinenwinter wie 1951 und 1999 sowie Bedürfnisse der Gesellschaft, wie Gefahrenzonenkarten, die rasche Verfügbarkeit von lokalen Schnee- und Lawinendaten oder energieeffiziente Beschneiungsanlagen gaben Impulse für die Entwicklung des Instituts. Heute ist das SLF ein international vernetztes Forschungs- und Dienstleistungszentrum mit 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 15 verschiedenen Ländern. Schnee, nicht mehr nur als Bedrohung, sondern auch als bedrohte Ressource, ist noch immer Kernthema des SLF. Ausser Lawinen werden auch andere alpine Naturgefahren erforscht, ebenso wie Permafrost, Gebirgsökosysteme und die Wechselwirkungen mit der Atmosphäre. Seit 1989 gehört das SLF zur WSL und damit zum ETH-Bereich.

Forschung erleben an regionalen Veranstaltungen
Anlässlich ihrer Jubiläen laden SLF und WSL die Öffentlichkeit ein, ihre Aufgaben und Aktivitäten näher kennen zu lernen und führen eine Veranstaltungsreihe quer durch die verschiedenen Regionen der Schweiz durch. Bei Exkursionen, Vorträgen und Forschungsmärkten zeigen sie ihre Versuchsanlagen und Forschungsflächen. Zwischen Januar und März organisieren sie öffentliche Veranstaltungen in Andermatt, Scuol, Grindelwald und Davos. Dabei geht es um Lawinenschutz, die Arbeit der regionalen Lawinendienste, Messnetze der Lawinenwarnung und Skitests. Als Höhepunkt findet Ende März in Davos ein Forschungs- und Erlebnismarkt mit dem Titel SnowSense Entscheidungen im Schnee statt.

Die Jubiläums-Website http://www.wslf.ch informiert über News, Veranstaltungstermine, Geschichtliches und enthält einen Online-Wettbewerb sowie einen Jubiläums-Blog.

Kontakt
Julia Wessels, WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF, Leitung Kommunikation, +41 81 417 02 86, wessels@slf.ch Weitere Informationen: http://www.slf.ch/dienstleistungen/medien/medienmitteilungen_2011/jubilaeum_slf - Fotos, pdf zum Download, Medienmitteilung in D,F,I
uniprotokolle > Nachrichten > Das SLF feiert Jubiläum: 75 Jahre Schnee- und Lawinenforschung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/209417/">Das SLF feiert Jubiläum: 75 Jahre Schnee- und Lawinenforschung </a>