Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Goethe, Dante und Shakespeare im virtuellen Hörsaal

29.05.2002 - (idw) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Online-Projekt zur Literaturwissenschaft an der Kieler Universität

Die Literaturwissenschaftler der Christian-Albrechts-Universität stellen sich den neuen Medien: Die Einführungsvorlesung zur Literaturwissenschaft wird live im Internet übertragen und steht anschließend auf der Website von Literaturwissenschaft-online als Download zur Verfügung. Schriftliche Zusammenfassungen der Vorlesungen werden ebenso zur Verfügung gestellt wie ein parallel wachsendes Glossar, das die einschlägigen Fachbegriffe erläutert. Im Bereich der Geisteswissenschaften gehören die Kieler damit zu den Vorreitern in Deutschland.

Die Vorlesung richtet sich an Studierende aller Sprachen und Literaturen und widmet sich literaturästhetischen Fragestellungen, die sprachenübergreifend gültig sind. Ziel des Online-Projektes ist die Entwicklung von netzbasierten Lehr- und Lernmodulen, die auch von Studierenden anderer Universitäten und darüber hinaus von allen literarisch Interessierten zu nutzen sind. Zudem bietet Literaturwissenschaft online eine frei zugängliche Newsgroup zur aktiven Beteiligung der Studierenden an, die über die Website auch Zugang zu weiteren Materialien wie Bibliografien, Linksammlungen und sonstigen Downloads haben. Die Website wird vom Zentrum für Fremdsprachenausbildung, IT- und Medieneinsatz (ZFIM), einer zentralen Einrichtung der Philosophischen Fakultät, betreut; für die Live-Übertragung ist das Rechenzentrum der Christian-Albrechts-Universität zuständig.

Skeptiker, die befürchten, der reale Hörsaal bliebe leer, haben sich offenbar getäuscht. Das Zuhören am Ort und der direkte Austausch mit dem Professor und den Kommilitonen stehen nach wie vor hoch im Kurs: Die Besucherzahlen sind unverändert geblieben, aus dem Netz schalten sich eher Studierende und Wissenschaftler aus entfernten Regionen zu. Für berufstätige Studierende bietet die Möglichkeit, die Vorlesung im Nachhinein zu hören, ganz neue Möglichkeiten. Der Projektleiter, Prof. Albert Meier, zu seinem Projekt: "Es ging uns nicht darum, dass die Hörer im Bett bleiben können, um sich mit Literaturwissenschaft zu beschäftigen. Wir wollten vielmehr unserer Veranstaltung neue Hörerschichten erschließen und die Arbeit der Universität stärker in die Öffentlichkeit tragen."

Bereits in der Einführungsphase hat die positive Resonanz die Erwartungen bei weitem übertroffen. Die Zahl der Zugriffe liegt bislang bei über 300 pro Veranstaltung, obwohl die Adresse während der Erprobung noch gar nicht breit bekanntgegeben wurde.

www.literaturwissenschaft-online.uni-kiel.de
Live-Übertragung jeweils Dienstags noch bis zum 16. Juli von 10.15 bis 11.45 Uhr. Mit Beiträgen von Prof. Dorothea Klein (Deutsche Literatur des Mittelalters), Prof. Annelore Engel (Slavistik), Prof. Marianne Wünsch, Prof. Albert Meier und Dr. Wolfgang Struck (Neuere deutsche Literatur und Medien), Prof. Lutz Rühling und PD Dr. Karin Hoff (Skandinavistik).


Kontakt: Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Zentrum für Fremdsprachenausbildung, IT- und Medieneinsatz, Stefan Wuttke, Tel. 0431/880-2400, eMail: wuttke@zfim.uni-kiel.de
uniprotokolle > Nachrichten > Goethe, Dante und Shakespeare im virtuellen Hörsaal

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2098/">Goethe, Dante und Shakespeare im virtuellen Hörsaal </a>