Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Bewerbungsschluss für den Augsburger Elite-Studiengang FIM am 28. Februar 2011

25.01.2011 - (idw) Universität Augsburg

Mit dem Wintersemester 2011/12 startet der 8. Jahrgang des vom CHE topgerankten Masterprogramms "Finanz- & Informationsmanagement" / Informationsveranstaltung am 1. Februar an der Universität Augsburg Augsburg/HVM/KPP - Im aktuellen BWL-Master-Ranking von CHE, Handelsblatt und DIE ZEIT auf Platz 1, startet der Elitenetzwerk-Studiengang Finanz- & Informationsmanagement" (Augsburg/München) zum Wintersemester 2011/12 mit seinem 8. Jahrgang. Bewerbungsschluss für diesen Studienbeginn ist der 28. Februar (erste Runde) bzw. der 31. Mai 2011 (zweite Runde).

Die federführende Universität Augsburg und die TU München als Partneruniversität laden interessierte Studierende für den kommenden Dienstag zu einer Informationsveranstaltung ein. Vertreter beider Universitäten und Praxispartner aus der Wirtschaft werden die Zielsetzungen und Schwerpunkte des Studiengangs "Finanz- & Informationsmanagement" (FIM) vorstellen und einen Ausblick auf mögliche Karrierechancen in Wissenschaft und Praxis geben.

1. Februar 2011, 18.00 Uhr, Universitätsstraße 16, 86159 Augsburg

Die Informationsveranstaltung findet am 1. Februar 2011 um 18.00 Uhr an der Universität Augsburg im Raum 1201/1202 des Kernkompetenzzentrums für Finanz- & Informationsmanagement statt (Gebäude I, Universitätsstraße 16, Gebäude I auf dem Campusplan http://www.uni-augsburg.de/allgemeines/neueuni/). Wer teilnehmen will, wird gebeten, sich auf http://www.uni-augsburg.de/fim bis zum 30. Januar 2011 anzumelden. Auch Medienberichterstatter sind ebenfalls herzlich willkommen.

Gesucht: engagierte Absolventen einschlägiger Bachelor-Studiengänge

Der Elitenetzwerk-Studiengang FIM wird über das Elitenetzwerk Bayern (ENB) gefördert. Zielgruppe sind engagierte und leistungsfähige Bachelor-Absolventen oder Studierende der Wirtschaftswissenschaften, der (Finanz- und Wirtschafts-)Mathematik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Informatik sowie Wirtschaftsinformatik und ähnlicher Studiengänge, die kurz vor ihrem Bachelorabschluss stehen.

Jetzt auch mit Studienschwerpunkt Ressourcenmanagement

Neben den Schwerpunkten wie Quantative Finance, Finanzmanagement, Wirtschaftsinformatik und Operations Management bietet FIM jetzt zudem auch den Schwerpunkt Ressourcenmanagement an. Hier wird in enger Partnerschaft mit dem neuen Augsburger Institut für Materials Resource Management (MRM) durch Anwendung finanzwirtschaftlicher und informationstechnischer Modelle der nachhaltige und effiziente Umgang mit knappen Rohstoffen untersucht. Dieser wird heute zunehmend zu einem entscheidenden Erfolgsfaktor für Unternehmen und den Standort Deutschland.

Individuelle Angebote und persönliche Mentoren

Die Lehrveranstaltungen werden zweisprachig (deutsch/englisch) abgehalten und sind auf die persönlichen Ziele, Stärken und Interessen der Studierenden individuell zugeschnitten. Den Studierenden stehen dabei renommierte Ansprechpartner aus Wissenschaft und Praxis als persönliche Mentoren zur Seite. "Diese engen Kontakte sowie studienergänzende Auslandsaufenthalte qualifizieren die Studierenden unseres Elitestudiengangs bestens für verantwortungsvolle Führungsaufgaben in Wissenschaft und Praxis", so der Vorsitzende des FIM-Boards Prof. Dr. Hans-Ulrich Buhl. Weitere Informationen: http://www.uni-augsburg.de/fim (FIM-Homepage) http://www.e-fellows.net/show/detail.php/9289#Interview (Interview mit FIM-Studentin) http://idw-online.de/pages/de/news292713 (FIM im BWL-Masterranking des CHE) http://www.elitenetzwerk-bayern.de (ENB-Homepage)

uniprotokolle > Nachrichten > Bewerbungsschluss für den Augsburger Elite-Studiengang FIM am 28. Februar 2011
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/210445/">Bewerbungsschluss für den Augsburger Elite-Studiengang FIM am 28. Februar 2011 </a>