Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Dezember 2014 

Sommerhochschule für Frauen und Mädchen

29.05.2002 - (idw) Hochschule Wismar. Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung

Vom 3.-7. Juni findet an der Hochschule Wismar bereits zum dritten Mal die Sommerhochschule statt. Da sich junge Frauen und Mädchen traditionell häufig noch schwer tun mit einem Technikstu-dium, sollen in der kommenden Woche Hemmungen und Vorurteile gegenüber den technischen Fachbereichen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informatik sowie Maschinen-bau/Verfahrens- und Umwelttechnik abgebaut werden.

Die in diesem Jahr hohe Zahl von etwa 45 Anmeldungen lässt hoffen, dass das immer noch beste-hende Mißverhältnis zwischen weiblichen und männlichen Studierenden in den technischen Studi-engängen in Richtung der jungen Frauen "gerade gerückt" wird. Veranstaltungsbeginn ist am 3. Juni um 8:15 Uhr im Haus 1, Raum 317 mit einer Einführungsvorlesung und dem Stellen einer "Kleinen Ingenieuraufgabe". Im Verlauf der Woche wird in den einzelnen Fachbereichen vornehmlich in Labo-ren gearbeitet. Am 4.6. im Fachbereich Elektrotechnik u. Informatik, am 5.6. im Fachbereich Maschi-nenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik und am 6.6. im Fachbereich Bauingenieurwesen. In Abend-veranstaltungen am Dienstag und Mittwoch sind Diskussionsrunden geplant. Ihren Abschluss findet die Sommerhochschule mit der Auswertung der "Kleinen Ingenieuraufgabe". Für Kurzentschlossene kann die Teilnahme auch noch ohne Anmeldung ermöglicht werden.

Bei Rückfragen wenden sie sich bitte direkt an Frau Dipl.-Ing. Gabriele Zander, Tel.: (03841) 753 631 bzw. E-Mail: g.zander@bau.hs-wismar.de.

Kerstin Baldauf
Pressesprecherin
uniprotokolle > Nachrichten > Sommerhochschule für Frauen und Mädchen

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/2106/">Sommerhochschule für Frauen und Mädchen </a>