Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 28. Juli 2014 

Neues Buch: Urheber- und Markenrecht im Wandel der Zeit

06.08.2003 - (idw) Universität des Saarlandes

Elmar Wadle: "Geistiges Eigentum. Bausteine zur Rechtsgeschichte II", München, Verlag C.H. Beck, 2003, VIII, 421 S., ISBN 3-406-49802-7.

Die Ursprünge des Urheberrechts wie der gewerblichen Schutzrechte sind seit Jahren eines der Hauptforschungsthemen des Rechtshistorikers Professor Dr. Elmar Wadle von der Universität des Saarlandes.

Der nun frisch erschienene zweite Band führt die 1996 vorgelegte Sammlung von Beiträgen zum Themenfeld "Geistiges Eigentum" fort. Der neue Band gliedert sich in die Teile Urheberschutz durch Privileg sowie durch Gesetz und vertieft schließlich Markenschutz und Schutz gegen unlauteren Wettbewerb. Anhand der Darstellung von Problemen des grenzüberschreitenden Schutzes des geistigen Eigentums gelingt es Wadle, eine sehr beachtenswerte Geschichte des Urheberrechts in Europa zu skizzieren.

Ausgehend von der deutschen Entwicklung im 19. Jh. betrachtet der Autor die Entwicklungsschritte des geistigen Eigentums in Frankreich. Erst dem Deutschen Bund gelang es Mitte des 19. Jhs., die Urheber geistiger Werke per Gesetz zu schützen. Den umständlichen und langatmigen Weg, den die deutschen Länder gingen, um die Autoren mittels Privileg zu schützen, zeichnet Wadle eindrucksvoll anhand der Länder Preußen und Württemberg nach, ohne dabei den Schutz literarischer Werke der berühmten deutschen Dichter Goethe und Schiller außer acht zu lassen. Dem Leser wird deutlich, wie sehr Urheberschutz und allgemeines Persönlichkeitsrecht zusammenhängen. Wadle weist zudem nach, dass das rheinisch-französische Deliktsrecht sehr deutlich die Rechtsprechung des Reichsgerichts zum unlauteren Wettbewerb bestimmte. Wie sehr geltendes Recht und Rechtsgeschichte aufeinander angewiesen sind bzw. aufeinander aufbauen, illustriert schließlich noch Wadles Beitrag zur Entwicklung des Markenrechts vom beginnenden 19. Jh. bis heute.

Neben diesen eigenen Forschungen betreut Professor Wadle überdies zahlreiche Dissertationen zu den Themenfeldern um das geistige Eigentum und gibt sie in der von ihm mitbetreuten "Rechtshistorischen Reihe" sowie den "Schriften zur Europäischen Rechts- und Verfassungsgeschichte" heraus. Die enge Verzahnung mit dem Recht unseres Nachbarlandes Frankreich gehört zur Tradition der Forschungen Wadles, die er auch in seinem Buch "Französisches Recht in Deutschland", erschienen im letzten Jahr in den Annales Universitatis Saraviensis (Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Abteilung, Bd. 132), zugrunde gelegt hat.

Sie möchten gerne mehr über Rechtsgeschichte erfahren?
Professor Wadle feiert im August seinen 65. Geburtstag. Aus diesem Grund ist ihm ein eigenes Kolloquium mit 5 rechtshistorischen Vorträgen namhafter Kollegen gewidmet. Das Kolloquium findet am Montag, dem 25. August 2003 von 13.30 bis 17.30 Uhr in der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Saar-Universität (HS 116, Geb. 16) statt.


Fragen beantwortet Ihnen
Dr. Thomas Gergen, Tel. (0681) 302-4334, E-Mail: th.gergen@gmx.de, oder
Prof. Dr. Elmar Wadle, Tel. (0681) 302-2113, E-Mail: e.wadle@mx.uni-saarland.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neues Buch: Urheber- und Markenrecht im Wandel der Zeit

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/21062/">Neues Buch: Urheber- und Markenrecht im Wandel der Zeit </a>