Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. November 2014 

Uni Potsdam initiiert internationale Tagung zu franziskanischen Armutskonzepten

07.02.2011 - (idw) Universität Potsdam

Vom 17. bis 19. Februar 2011 findet in Paderborn die internationale Tagung "Gelobte Armut" statt. Die kulturhistorische Konferenz widmet sich der Geschichte freiwilliger Armut, insbesondere der Dynamik der Armutskonzepte franziskanischer Orden. Zu der Tagung lädt die Professur für die Geschichte des Mittelalters an der Universität Potsdam in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Franziskanische Forschung, Münster, und dem Diözesanmuseum Paderborn ein. Von der Antike bis heute ist selbstgewählte Armut ein leitendes Handlungsmodell, prägt das "einfache Leben" das abendländische Mönchtum. Einzigartig verbindet sich freiwillige Armut als Anspruch wahrer Nachfolge Christi mit dem italienischen Kaufmannssohn Franziskus von Assisi (1181/82-1226), seiner Gefährtin Klara von Assisi (1193/94-1253) und ihren Gemeinschaften. Seit ihrer Gründung stehen diese Orden vor der Herausforderung, das ursprüngliche Armutsideal zu tradieren und zeitgemäß neue Anforderungen darin aufzunehmen. Diese Dialektik bildet den Kern der Tagung "Gelobte Armut". Im Rahmen der Tagung werden die Armutskonzepte der franziskanischen Ordensfamilie aus der Sicht kulturwissenschaftlicher Fächer und vergleichender Ordensforschung erörtert. Die Beiträge reichen von der Armut in der mittelalterlichen Gesellschaft über frühneuzeitliche Klosterarchitektur bis hin zur Rolle der Franziskaner in der Industriegesellschaft. Angesichts der Debatten über Mildtätigkeit und Verteilungsgerechtigkeit besitzt das Thema eine provozierende Aktualität über die Ordensgemeinschaften hinaus. Die Veranstaltung steht in engem Zusammenhang mit der ab Dezember 2011 in Paderborn gezeigten Mittelalter-Ausstellung "Franziskus - Licht aus Assisi".

Die Konferenz ist eine Initiative der Professur für die Geschichte des Mittelalters an der Universität Potsdam im Rahmen des Forschungsprofils "Kulturelle Begegnungsräume/ Regionalitäten und Identitäten" und ihren Partnern. Sie wird ermöglicht durch die Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung, Köln, sowie unterstützt durch das Erzbistum Paderborn und das Bistum Münster.

Hinweis an die Redaktionen:
Zeit: 17. bis 19.02.2011
Ort: Theologische Fakultät Paderborn, Kamp 6, 33098 Paderborn
Kontakt: Prof. Dr. Heinz-Dieter Heimann, Universität Potsdam, Telefon: 0331/977-1123, E-Mail: heimannh@uni-potsdam.de

Weitere Informationen im Internet:
http://www.uni-potsdam.de/db/geschichte/getdata.php?ID=1975
http://www.fachstelle-franziskanische-forschung.de
http://www.dioezesanmuseum-paderborn.de
uniprotokolle > Nachrichten > Uni Potsdam initiiert internationale Tagung zu franziskanischen Armutskonzepten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/211105/">Uni Potsdam initiiert internationale Tagung zu franziskanischen Armutskonzepten </a>