Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Martin Kuester ist neuer Präsident der Gesellschaft für Kanada-Studien

07.03.2011 - (idw) Philipps-Universität Marburg

Auf ihrer 32. Jahrestagung wählte die Gesellschaft für Kanada-Studien e.V. (GKS) den Marburger Anglistik-Professor Martin Kuester zu ihrem neuen Präsidenten. Der bisherige Vizepräsident wird in den nächsten zwei Jahren die GKS, in der mehr als 600 Kanada-Forscher aus den deutschsprachigen Ländern vertreten sind, leiten. Er verantwortet damit die Organisation der Gesellschaft und ihrer Aktivitäten, vor allem der Jahrestagung in Grainau und vertritt die deutschsprachigen Kanadisten bei internationalen Organisationen, z.B. im European Network for Canadian Studies und im International Council for Canadian Studies.

Kuester, der im Amt Prof. Dr. Hartmut Lutz (Universität Greifswald) nachfolgt, wird dabei von der neu gewählten Vizepräsidentin Prof. Dr. Ursula Lehmkuhl (Universität Trier) unterstützt. Ab April wird auch die Geschäftsstelle der Gesellschaft in Marburg angesiedelt sein und von Marco Ulm betreut werden.

Seit 1999 ist Kuester Professor für Anglistik/Literaturwissenschaft in Marburg, zwei Jahre später wurde er zum geschäftsführenden Direktor des Marburger Zentrums für Kanada-Studien gewählt. Von 2003 bis 2009 leitete er in der GKS die Sektion Englisch-Kanadische Sprache und Literatur. Seine Forschungsschwerpunkte sind Literaturtheorie sowie moderne britische und kanadische Literatur und Kultur. Der Autor zahlreicher Bücher und Aufsätze zu kanadistischen Themen organisierte Tagungen besonders im Bereich der Kanada-Studien, unter anderem die traditionellen Canadian Literature Days, die jährlich in Marburg stattfinden.

Auch das Nachwuchsforum der GKS, das seit 2010 von den Marburger Doktoranden Astrid Lohöfer, Marco Ulm und Sylvia Langwald in Zusammenarbeit mit einem Team aus Graz und Berlin geleitet wird, hatte auf seiner diesjährigen Jahrestagung ein Panel organisiert, in dem drei Nachwuchswissenschaftler ihre Projekte vorstellten. Zu den weiteren Aktivitäten der Marburger Kanadisten auf der Jahrestagung zählte auch eine Buchausstellung, die Neuerscheinungen sowie aktuelle Publikationen von GKS-Mitgliedern präsentierte.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Martin Kuester, Tel. 06421 28-24762, E-Mail: kuesterm@staff.uni-marburg.de Weitere Informationen: http://www.kanada-studien.org/
uniprotokolle > Nachrichten > Martin Kuester ist neuer Präsident der Gesellschaft für Kanada-Studien
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/212729/">Martin Kuester ist neuer Präsident der Gesellschaft für Kanada-Studien </a>