Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. April 2014 

Das INRIA und Alcatel-Lucent Bell Labs feiern das dreijährige Bestehen ihres gemeinsamen Labors

17.03.2011 - (idw) Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Ziel dieses vor 3 Jahren vom INRIA und Alcatel-Lucent Bell Labs gegründeten Laboratoriums ist es, die Automatisierung der Telekommunikationsnetze voranzutreiben, den komplexen Strom von Datenmengen und Informationen effizienter zu verwalten sowie das Wachstum von Netzwerken zu fördern, ohne dabei die Qualität und Sicherheit zu gefährden. Im Labor arbeiten zurzeit mehr als 50 Forscher von 11 Forschungsteams des INRIA, die an verschiedenen Standorten angesiedelt sind (Rennes, Paris, Nancy, Lyon, Grenoble, Sophia Antipolis), und aus Teams des Bell Labs mit Sitz in Villarceaux (91). Das Labor wird ebenfalls über die weltweite Forschungsgemeinschaft der Bell Labs finanziert.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wurden bereits 10 Patente von den Forscherteams des Labors eingereicht (bzw. werden in Kürze eingereicht) und mehr als 50 Publikationen in internationalen Zeitschriften und auf Konferenzen veröffentlicht.

Kontakt: Webseite des INRIA, Nationales Forschungsinstitut für Informatik und Automatik:
http://en.inria.fr/

Quelle: Pressemitteilung des INRIA, 20/01/2011
http://www.inria.fr/actualite/actualites-de-l-inria/l-inria-et-alcatel-lucent-be...

Redakteur: Charles Collet, charles.collet@diplomatie.gouv.fr
uniprotokolle > Nachrichten > Das INRIA und Alcatel-Lucent Bell Labs feiern das dreijährige Bestehen ihres gemeinsamen Labors
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/213383/">Das INRIA und Alcatel-Lucent Bell Labs feiern das dreijährige Bestehen ihres gemeinsamen Labors </a>