Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Juli 2014 

Hochpräzise, flexibel, automatisiert Commander6 justiert Komponenten in Lasersystemen

25.03.2011 - (idw) Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Mit dem »Commander6« hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT einen hochpräzisen und flexiblen Mikromanipulator zur automatisierten Justage miniaturisierter optischer Komponenten entwickelt. Während der Fachmesse LASER World of Photonics 2011 stellt das Institut vom 23. bis 26. Mai auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle B2, Stand 417, einen Prototypen des modularen Werkzeugs vor. Sechs Freiheitsgrade zur Positionierung

Beim Aufbau von Lasersystemen müssen Komponenten häufig in verschiedenen Winkeln präzise zueinander ausgerichtet und justiert werden. Bei größeren optischen Systemen gelingt dies, indem die Komponenten in verstellbaren Fassungen von Hand auf optischen Bänken montiert und eingestellt werden. Die zunehmende Automatisierung der Montage immer kleinerer optischer Systeme erfordert es jedoch inzwischen häufig, dass Bauteile durch hochgenaue Justageinstrumente ausgerichtet und fixiert werden.

Der kompakte Commander 6 deckt mit seinen sechs Freiheitsgraden große Verfahrbereiche bei gleichzeitig sehr hoher Bewegungsauflösung und Wiederholgenauigkeit ab. Er eignet sich daher besonders für die hochpräzise, automatisierte Optikmontage, beispielsweise zur aktiven Justage von Resonatorspiegeln oder Fast-Axis-Kollimationslinsen für Laserdioden.

Festkörpergelenke und Piezoschrittmotoren gewährleisten Präzision und Flexibilität

Die Kinematik des Commander6-Manipulators besteht aus einer parallelen Struktur und basiert vollständig auf Festkör-pergelenken. Damit lassen sich kleinste Schritte verlustfrei auf den Endeffektor übertragen und unerwünschte Effekte wie Umkehrspiel oder Hysterese vermeiden. Als Aktoren kommen Piezoschrittmotoren zum Einsatz, die eine extrem hohe Bewegungsauflösung von wenigen Nanometern mit relativ großen Verfahrbereichen kombinieren. Damit sind höchste Genauigkeiten und kleinste Schritte in sämtlichen Freiheitsgraden möglich.

Technische Daten des Commander6

- Sechs Freiheitsgrade
- Kompakte Bauweise (< 100 x 100 x 100 mm³)
- Große Verfahrbereiche (> ± 3 mm)
- Sehr kleine Schrittweiten, hohe Bewegungsauflösung (closed-loop < 50 nm, < 5 µrad)
- Sehr hohe Wiederholgenauigkeit (< 0,3 µm)

Kontakt

Dipl.-Ing. Nicolas Pyschny
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
Telefon +49 241 8904-164
Fax +49 241 8904-6164
nicolas.pyschny@ipt.fraunhofer.de
www.ipt.fraunhofer.de

Diese Pressemitteilung und ein druckfähiges Bild finden Sie auch im Internet unter www.ipt.fraunhofer.de/Presse/Pressemitteilungen/20110325Commander6.jsp Weitere Informationen: http://www.ipt.fraunhofer.de/Presse/Pressemitteilungen/20110325Commander6.jsp
uniprotokolle > Nachrichten > Hochpräzise, flexibel, automatisiert Commander6 justiert Komponenten in Lasersystemen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/213853/">Hochpräzise, flexibel, automatisiert Commander6 justiert Komponenten in Lasersystemen </a>