Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 25. Oktober 2014 

Nahost-Experte Udo Steinbach hält Blockkurs zum arabisch-israelischen Konflikt an der Saar-Uni

28.03.2011 - (idw) Universität des Saarlandes

An einem dreiwöchigen Intensivseminar zur Konfliktprävention und Konfliktbewältigung nehmen derzeit Studenten der Saar-Universität und Gäste aus Georgien und Aserbaidschan teil. In der Woche vom 4. bis 8. April wird der Experte für den Nahen und Mittleren Osten Professor Udo Steinbach die Veranstaltung leiten. Sein Thema ist Der arabisch-israelische Konflikt historische Hintergründe sowie regionale und internationale Dimensionen. Studenten der Saar-Universität können sich noch bis Kursbeginn zu dem einwöchigen Blockseminar, das in englischer Sprache gehalten wird, anmelden. Seit dem Entstehen des Staates Israel war der bilaterale israelisch-palästinensische Konflikt in den politisch-ideologischen Kontext des arabischen Nationalismus eingebunden. Aus strategischen, machtpolitischen und energiepolitischen Motiven heraus hatte der Konflikt stets eine internationale Dimension. Über viele Jahre hinweg wurden Bemühungen um einen Ausgleich zwischen allen Konfliktparteien als Nullsummenspiel wahrgenommen. Der politische Gewinn einer Seite war als politischer Verlust der anderen Seite gebucht, und bis in die Gegenwart ist es nicht gelungen, eine Kompromissformel zu finden, die von den Konfliktparteien als Win-win-Perspektive wahrgenommen würde.

Professor Udo Steinbach vom Zentrum für Nah- und Mitteloststudien der Philipps-Universität Marburg wird in seinem Seminar insbesondere die Friedensbemühungen und die Gründe darstellen, die eine anhaltende Konfliktsituation bedingen. Die Lehrveranstaltung ist vorrangig dem arabisch-israelischen Konflikt gewidmet, doch werden auch Parallelen insbesondere zu den eingefrorenen Konflikten im südlichen Kaukasus deutlich gemacht.

Studenten der Saar-Uni können sich die erfolgreiche Teilnahme an dem Seminar im Rahmen des Europaicums anrechnen lassen. Die Veranstaltung ist Teil des Projektes Europa Europaicum Eurokaukasus. Dieses wird im Rahmen des Sonderprogramms Konfliktprävention in der Region Südkaukasus, Zentralasien und Moldau mit 50.000 Euro vom Deutschen Akademischen Austauschdienst gefördert. An den Kursen nehmen außer Saarbrücker Studenten auch fortgeschrittene Studenten, Doktoranden und Wissenschaftler zweier Partneruniversitäten aus der Kaukasus-Region teil: der Ivane-Javachischvili-Universität im georgischen Tiflis und der Staatlichen Universität Baku in Aserbaidschan.

Weitere Hinweise zum Europaicum:
http://www.uni-saarland.de/campus/studium/studienangebot/az/europaicum.html

Detailliertes Programm zum Eurokaukasus-Projekt:
http://www.uni-saarland.de/de/campus/studium/udsinternational/going-out/osteurop...

Weitere Informationen und Anmeldung bei:
Dr. Ekaterina Klüh
International Office, Projektkoordination
Tel. (0681) 302-71106
E-Mail: e.klueh@io.uni-saarland.de
uniprotokolle > Nachrichten > Nahost-Experte Udo Steinbach hält Blockkurs zum arabisch-israelischen Konflikt an der Saar-Uni
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/213966/">Nahost-Experte Udo Steinbach hält Blockkurs zum arabisch-israelischen Konflikt an der Saar-Uni </a>