Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 2. September 2014 

Erste Winter School für internationalen Wissenschaftsnachwuchs

29.03.2011 - (idw) Hochschule Fresenius

Hochschule Fresenius in Idstein war Gastgeberin für einwöchiges Training - Schwerpunkte: Chemische Analytik und Wasseranalytik

Idstein. Im Rahmen des EU-Projektes Environmental ChemOinformatics (ECO), an dem sich als Projektpartner wissenschaftliche Institutionen mit den Schwerpunkten Informatik, Umwelt und Technologie aus fünf europäischen Ländern beteiligen, wurde die erste Winter School in Idstein durchgeführt. Gastgeberin war die Hochschule Fresenius. ECO - ein Marie Curie Initial Training Network - ist ein Trainingsprogramm, das den Aufbau eines europäischen Netzwerkes für die strukturierte Ausbildung von Nachwuchswissenschaftlern fördert. Teilnehmer an der fünftägigen Veranstaltung waren Doktoranden und Kurzzeitforscher aus China, Ägypten, Polen, Italien, Spanien, Deutschland und weiteren Ländern, die von den Projektpartnern entsandt wurden. Im Fachbereich Chemie & Biologie der privaten Hochschule Fresenius erhielten die Nachwuchswissenschaftler eine zweitägige Einführung in eine weltweit genutzte Software zur Erstellung von Statistiken und Modellrechnungen für die Analyse von chemischen Komponenten einer Substanz (Principal Component Analysis). Anschließend standen praktische Schulungen in den hochmodernen Laboren des Institute for Analytical Research (IFAR) der Hochschule Fresenius zur Bestimmung von Arzneimitteln mit LC-MS/MS nach Festphasenanreicherung und ein Besuch beim Wasseraufbereitungswerk in Wiesbaden-Schierstein auf dem Programm. Während der Exkursion wurden die Arbeit eines Wasserwerkes sowie die Theorie der Probenentnahme, Datenerhebung und die Probennahme von verschiedenen Wasserproben vorgestellt.

Neben dem Team des IFAR und Professor Dr. Thomas P. Knepper, Dekan des Fachbereichs Chemie & Biologie der Hochschule Fresenius und Leiter des IFAR, betreuten erfahrene Wissenschaftler und Supervisoren von ECO die Nachwuchsforscher. Eine wissenschaftliche Diskussion stand am Ende der lehrreichen Woche in Idstein. Die Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden mit der Durchführung der Veranstaltung. I really, really enjoyed this course, it was very interesting and helpful, lautete entsprechend das Feedback einer Niederländerin. Weitere Informationen: http://www.hs-fresenius.de
uniprotokolle > Nachrichten > Erste Winter School für internationalen Wissenschaftsnachwuchs
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/214060/">Erste Winter School für internationalen Wissenschaftsnachwuchs </a>