Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Schulen und Hochschule Rhein-Waal arbeiten beim Aufbau eines zdi-Zentrums zusammen

04.04.2011 - (idw) Hochschule Rhein-Waal

Fachkräfte sind Mangelware besonders in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Die Wirtschaft ist daher auf der Suche nach gut ausgebildeten Ingenieuren, Technikern und Informatikern. Viele Kinder und Jugendliche, besonders Mädchen, haben jedoch mit den MINT-Fächern Berührungsängste. Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW fördert daher im Rahmen der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW den Aufbau von zdi-Zentren. Ziel eines solchen Zentrums ist die regionale Nachwuchsförderung in technischen und naturwissenschaftlichen Fächern. Partner aus Wissenschaft, Schulen und Wirtschaft sollen gemeinsam ein Netzwerk aufbauen und junge Menschen nachhaltig für die sogenannten MINT-Fächer begeistern.
Auch im Kreis Kleve soll nun ein zdi-Zentrum aufgebaut werden. Die Hochschule Rhein-Waal spielt eine wichtige Rolle bei der naturwissenschaftlich-technischen Ausbildung von Fachkräften für die Region und hat daher, unterstützt durch die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der Stadt und des Kreises Kleve, die Initiative zum Aufbau eines zdi-Zentrums ergriffen. In der letzten Woche wurden die Schulen des Kreises Kleve an die Hochschule eingeladen. Über 60 Lehrerinnen und Lehrer sind der Einladung gefolgt und ließen sich durch Dr. Bömken von der ZENIT GmbH, die im Auftrag der Landesregierung NRW die zdi-Zentren betreut, und Dr. Heusipp vom Forschungszentrum der Hochschule Rhein-Waal über das zdi-Konzept informieren. In einer anschließenden Diskussion wurden Fragen der Schulen beantwortet und die Bildung eines Arbeitskreises zur weiteren Erarbeitung des Konzepts vereinbart.
Auch die regionale Wirtschaft ist eingeladen, sich am Aufbau des zdi-Zentrums zu beteiligen. Bei Fragen können Sie sich an das Forschungszentrum der Hochschule wenden (forschung@hochschule-rhein-waal.de, Tel. 02821/80676-0). Weitere Informationen: http://www.hochschule-rhein-waal.de
uniprotokolle > Nachrichten > Schulen und Hochschule Rhein-Waal arbeiten beim Aufbau eines zdi-Zentrums zusammen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/214366/">Schulen und Hochschule Rhein-Waal arbeiten beim Aufbau eines zdi-Zentrums zusammen </a>