Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. August 2014 

Frankfurt School lehrt Wirtschaftskriminelle das Fürchten

15.04.2011 - (idw) Frankfurt School of Finance & Management

Neustart des Studiengangs zum Certified Fraud Manager an der FS im Mai
Frankfurt am Main, 13. April 2011. Am Samstag, 9. April 2011, verabschiedete die Frankfurt School of Finance & Management die ersten 25 Absolventen ihres Zertifikatsstudiengangs zum Certified Fraud Manager (CFM). Ein Jahr lang widmeten sich die Studierenden der Wirtschaftskriminalität und ihrer Vermeidung. Dabei standen der Umgang mit Delikt- und Schadensfällen, die Entwicklung und Implementierung von Strategien oder Maßnahmen zur Prävention vor wirtschaftskriminellen Handlungen besonders im Fokus. Auch Soft Skills und psychologische Aspekte zum Schlüsselfaktor Mensch nehmen im Curriculum breiten Raum ein. Wirtschaftskriminalität wird durch Menschen verursacht und kann nur verhindert werden, wenn sich die Absolventen der Komponente Mensch ständig bewusst sind und die Präventionsmaßnahmen darauf abstellen.

Durch die umfassende und vollständige Zusammenstellung aller erforderlichen Komponenten wurde in dem Zertifikatsstudiengang erstmals ein ganzheitlicher integrierter Ansatz für Fraud Prävention und Fraud Management aufgezeigt. Die Vorlesungen waren dabei branchenübergreifend ausgerichtet, um die Relevanz für Unternehmen aller Branchen aufzuzeigen.

Die Absolventen sind unter anderem als Compliance-Beauftragte, Revisoren und selbständige Unternehmer tätig. Sie kommen aus Unternehmen aller Größen und aus allen Branchen. Die Dozenten im CFM sind anerkannte Spezialisten aus Unternehmen und Behörden. Als abschließende Prüfung mussten die Studierenden Fallstudien aus der Praxis lösen. Dabei mussten sie wirtschaftskriminelle Handlungen aufdecken und präventive Maßnahmen planen.

Über die Frankfurt School of Finance & Management
Hervorgegangen aus Bankakademie und HfB hat sich die Frankfurt School of Finance & Management als führende Business School Deutschlands für Banking, Finance und Management etabliert. Für Studierende, Teilnehmer, Kunden und Partner aus der ganzen Welt bietet sie umfassende Bildungs- und Beratungsleistungen an. Dazu gehören: Weiterbildungs- und Hochschulstudiengänge, offene Seminare und Trainings sowie maßgeschneiderte Bildungs- und Beratungsangebote für Unternehmen oder Einzelpersonen. In ihrer Forschung adressieren die Fakultätsmitglieder aktuelle Finanz- und Managementfragestellungen. Darüber hinaus managen Experten der Frankfurt School Beratungs- und Trainingsprojekte zu Financefragestellungen in Schwellen- und Entwicklungsländern, insbesondere zu Mikrofinanz. In ihrem Tochterunternehmen ConCap Connective Capital GmbH (ConCap) hat die Frankfurt School ihren auf Entwicklungsfinanzierung spezialisierten Bereich Fondsmanagement und beratung organisiert. Der Frankfurt School Verlag und die E-Learning-Firma efiport sind weitere Tochterunternehmen der Frankfurt School. Die Frankfurt School finanziert sich ausschließlich über Studiengebühren, Beratungshonorare sowie Stiftungsmittel. Informationen im Internet unter www.fs.de Weitere Informationen: http://www.fs.de/cfm http://Am 6. Mai 2011 startet der nächste Studiengang Certified Fraud Manager (CFM). Alle Eckdaten hierzu unter www.fs.de/cfm
uniprotokolle > Nachrichten > Frankfurt School lehrt Wirtschaftskriminelle das Fürchten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/215206/">Frankfurt School lehrt Wirtschaftskriminelle das Fürchten </a>